Heil- und Wellnesskur Apitherapie – Die Bienentherapie als Heilwunder in Sachen Medical Wellness

Heilende Apitherapie mit Honig, Propolis, Gelée Royale und Bienengift: Wellnessium.de präsentiert das Heilwunder „Bienentherapie“ im Medical Wellness!

Heil- und Wellnesskur Apitherapie – Die Bienentherapie als Heilwunder in Sachen Medical Wellness

Honig als gesundes Nahrungsmittel kennen wir alle. Dass der Bienenstock aber auch als Apotheke mit natürlichen Arzneien dienen kann, ist nicht unbedingt jedem bekannt. Oder haben Sie schon einmal etwas von der sogenannten Apitherapie gehört? Sie ist die Heilmethode, bei der verschiedene Bienenprodukte zur Vorbeugung und Linderung von Krankheiten genutzt werden. „Apis“ heißt auf lateinisch „Biene“. Bislang gibt es nur wenige Ärzte, die sich auf die natürliche Heilpraxis mit den Bienenprodukten spezialisiert haben – ein Grund mehr dafür, Ihnen die Apitherapie im Rahmen von Medical Wellness einmal etwas näher zu bringen.

Apitherapie bzw. Bienentherapie: Trendige Heilkur im Medical Wellness

Trotz ihrer geringen Verbreitung zählt die Apitherapie bzw. Bienentherapie zu den ältesten Heilmethoden überhaupt mit einer jahrtausendalten Tradition. Durch ihre Natürlichkeit sind Nebenwirkungen wie bei schulmedizinischen Behandlungsformen eher selten. Außerdem wirkt die Kraft der Bienenprodukte sanft, ist aber zugleich sehr wirksam. In Asien, Südamerika und im europäischen Osten wird die Apitherapie oft genutzt. Dort werden auch die Wirkweisen des Naturheilverfahrens erforscht und brachten bisher vielfältige Belege für eine vitale Wirksamkeit. Der Bienenstock hält vor allem Bienengift, Propolis, Honig und Gelée Royal als Medizin bereit.

Entzündungshemmendes Bienengift

Eigentlich vermeiden wir es ja in der Regel, uns einen Bienenstich einzufangen. Das Gift der Biene kann aber auch helfen. Es wirkt entzündungshemmend und wird oft als Kortison-Ersatz genutzt. Es regt den Körper an, das körpereigene Kortison (Cortisol) zu bilden. So berichteten schon viele Patienten, die unter Arthritis oder Multiple Sklerose leiden, unter der Wirkung von Bienengift deutliche Verbesserungen zu verspüren. Natürlich müssen Sie unbedingt vorher abklären, ob Sie auf Bienenstiche allergisch reagieren.

Natürliches Antibiotikum Propolis

Das Harz Propolis wird zwischen den Wänden im Bienenstock als Dichtungsmasse genutzt. Für den menschlichen Körper besitzt es eine antibakterielle und vor allem antivirale Wirkung und kann daher als natürliches Antibiotikum bezeichnet werden. Auch den Bienen selbst dient Propolis im Bienenstock als desinfizierendes Mittel.

Goldenes Bienenfutter „Gelée Royal“

Das geheimnisvolle und nährstoffreiche Futter, das die Bienen ihren künftigen Königinnen zum Fraß geben, ist schon als Kosmetikprodukt für die Hautpflege beliebt und bekannt. Dem Bienenprodukt wurden schon größere Heilerfolge etwa bei Diabetes, Blutkrankheiten oder Arteriosklerose zugeschrieben.

Lindernder Honig

Tee mit Honig ist ein allbekanntes, altes Hausmittel bei Halsschmerzen und Husten. Durch seine keimhemmende Wirkung wird er in spezieller Form auch zur äußeren Wundheilung genutzt. Der aus Neuseeland stammende Manuka-Honig weckt derzeit medizinische Hoffnungen, da er einen Stoff (Methylglyoxal) enthält, der sehr stark antibakteriell wirkt. Für viele Forscher ist er daher ein natürliches Antibiotikum, das gegen multiresistente Bakterien helfen soll. In Neuseeland ist der Manuka-Honig in Kombination mit einem anderen Honig als Arzneimittel zugelassen. In Deutschland hingegen findet der medizinische Honig noch wenig Anklang.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema