Floating – Das Schwebebad: Medical Wellness für schwereloses Relaxen im Salzwasser

Wellness im Schwebezustand: Vitale Tiefenentspannung durch schwereloses Floating im Salzwasser-Floating-Tank für den ganzen Körper!

Floating – Das Schwebebad: Medical Wellness für schwereloses Relaxen im Salzwasser

Wie oft denken Sie daran, einfach einmal allem Alltagsstress zu entfliehen und sich völlig abzuriegeln? Nichts mehr hören, nichts mehr sehen, nicht frieren, nicht schwitzen – einfach nur „sich treiben lassen“. Auf Englisch heißt das wörtlich übersetzt „floating“ und steht mittlerweile im übertragenen Sinne für die ultimative Entspannung. Sie können sich im wahrsten Sinne des Wortes in einem sogenannten Floating Tank von der Außenwelt abkapseln, indem Sie den Deckel über der wohltemperierten Badewanne einfach schließen. Der hohe Salzgehalt im Wasser trägt Ihren Körper, nichts stört Sie mehr, kein Geräusch von außen dringt an Ihre Ohren.

Entspannung im Schwebebad: Sagen Sie dem Alltag für kurze Zeit "Adieu"!

So schön es für die vollkommene Entspannung auch klingt, im ursprünglichen Sinne entstammt das Floating der Forschung. Schon in den fünfziger Jahren entwickelte der US-Wissenschaftler John Lilly die sogenannten Floating Tanks, um zu erforschen, wie das Gehirn ohne äußerliche Reize reagiert. Er fand heraus, dass sich das Bewusstsein in eine Art Halbschlaf begibt, was eine völlige Entspannung möglich macht. Anhänger der Esoterik übernahmen die Entspannungstechnik und tauften die schalldichte Kapsel in Samadhi-Tank um, was für einen erweiterten Bewusstseinszustand wie bei der Meditation steht. Auch John Lennon soll Floating für sich entdeckt haben.

Eines sollte Sie allerdings davon abhalten: Wenn Sie zu Platzangst (Klaustrophobie) neigen, wird Sie wahrscheinlich der Einstieg in die Entspannungskabine zu große Überwindung kosten. Auch wenn Sie Wunden oder gereizte Haut haben, sollten Sie Ihr schwebeartiges Erlebnis besser verschieben.

Abgewandeltes Floating für ein besseres Wellness-Gefühl

Durch eine sehr hohe Zufuhr von Salzen steigt die Dichte des Wassers so weit an, dass der Körper in jedem Fall getragen wird. Folglich ist kein Untergehen oder gar Ertrinken möglich – auch wenn Sie einschlummern. Die Temperatur des Wassers gleicht der Ihrer Hauttemperatur. Durch diese Kombination entsteht ein Gefühl der Schwerelosigkeit, das Ihren ganzen Körper trägt. Mittlerweile gibt es in der Wellness-Welt Variationen des klassischen Floating Tanks nach Lilly, die nicht ganz so reizlos sind, aber die Entspannung fördern sollen. So können Sie zu zweit und ohne Deckel floaten – mit beruhigender Musik und warmen Lichtstrahlen.

In jedem Fall kann sich das Floaten positiv auf einige Körperfunktionen auswirken und gesundheitlich förderlich sein. Untersuchungen haben ergeben, dass unter dem Einfluss des absoluten Ruhezustands das Immunsystem gestärkt und der Blutdruck normalisiert werden kann. Auch Rheuma-Beschwerden sind damit zu behandeln. Floating wird mittlerweile in einer Reihe zahlreicher Wellness-Institute angeboten. Sperren auch Sie einmal alle überflüssigen Reize, denen wir tagtäglich ausgesetzt sind, einfach aus! Wir wünschen Ihnen ein wohltuendes Entspannungsvergnügen im Schwebebad!

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Handbuch Ätherische Öle: 70 Portraits der gebräuchlichsten Duftöle für die Hausapotheke und Wellness-Anwendungen Katharina Zeh Handbuch Ätherische Öle: 70 Portraits der gebräuchlichsten Duftöle für die Hausapotheke und Wellness-Anwendungen
Handbuch Ätherische Öle: 70 Portraits der gebräuchlichsten Duftöle für die Hausapotheke und Wellness-Anwendungen Katharina Zeh Handbuch Ätherische Öle: 70 Portraits der gebräuchlichsten Duftöle für die Hausapotheke und Wellness-Anwendungen