Vitale Naturheilmassage mit Honig: Wie eine sanfte Honigmassage Ihren gesamten Körper vital entspannen lässt!

Vitale und naturbasierte Honigmassage: Gesunde Naturheilmassage mit Honig für ein entspannendes Wohlfühlvergnügen!

Vitale Naturheilmassage mit Honig: Wie eine sanfte Honigmassage Ihren gesamten Körper vital entspannen lässt!

Beim Wellness-Wochenende mit der besten Freundin haben Sie endlich einmal richtig Zeit, ungestört zu quatschen. Mindestens einmal sollten Sie sich aber von ihr trennen, denn Sie dürfen eines auf gar keinen Fall verpassen – eine entspannende und wohltuende Massage. Dann können Ihre Gedanken einmal abschweifen und auch Ihre Seele hat eine kleine Auszeit. Die Massage gehört zum Rundum-Sorglos-Paket des ultimativen Verwöhnprogramms einfach dazu – und das Angebot ist heutzutage fast grenzenlos. Wellnessium.de schlägt Ihnen heute einmal eine ganz natürliche Variation der angenehmen Körperbehandlung vor – die Honigmassage. Wenn wir das samtweiche Produkt aus dem Bienenstock als Naturheilmittel gegen Husten und Heiserkeit nutzen, ist es dann nicht auch etwas für unsere Haut? Garantiert!

Naturheilmassage mit Honig liefert über die Haut wertvolle Stoffe

Wenn wir uns Tee in den Honig tun, dann soll er uns vor allem mit seinen antiseptischen und entzündungshemmenden Eigenschaften gegen Husten helfen. Dafür sorgen die rund 200 Zutaten des goldgelben Natur-Erzeugnisses. Viele von ihnen sind bis heute noch unerforscht – klar ist aber, dass viele Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente sowie auch antibiotische Stoffe darin stecken. Unsere Haut kann bei einer Naturheilmassage mit Honig diese wertvollen Substanzen gut aufnehmen. Verwenden können Sie eigentlich jeden Honig – viele Anwender schwören besonders auf den Honig des aus Neuseeland stammenden Manuka-Teebaums. Er soll durch ein einzigartiges Zuckerabbauprodukt besonders gut gegen Bakterien vorgehen können. Vor allem zur Wundheilung geröteter, rissiger oder gar entzündeter Haut ist Honig eine gute Medizin. Aber auch zur Entgiftung des Körpers eignet sich diese aus der Volksheilkunde stammende Methode. Vor allem in der russischen und tibetischen Medizin ist die Honigmassage eine traditionelle und bewährte Anwendung.

Sanfte Honigmassage: Honig entzieht dem Körper die Gifte

Lassen Sie sich von der Vorstellung einer sehr klebrigen Prozedur bitte nicht abschrecken. Professionell angewandt werden Sie davon nur die positiven Effekte spüren – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Zunächst wird der Honig etwa auf einem Stövchen erwärmt. So ist er beim Auftragen flüssiger und damit zunächst nicht so stark klebend. Ihre Haut wird meist zunächst mit warmem Wasser abgewaschen. Genießen Sie es erst einmal, wenn die warme Masse in sanften Bewegungen auf Ihrem Rücken verteilt wird. Neben dem entspannenden Effekt passiert etwas sehr Wichtiges für Ihren Körper: Gift- und Schadstoffe können durch den Honig aus dem Körper herausgezogen werden. Das klingt zunächst unglaubwürdig? Ist aber so: Wenn der Honig nach etwa einer Viertelstunde anfängt zu kleben, sind die Hände des Masseurs umso mehr gefragt. Durch Kneten und Zupfen der Haut regt der Honig den Stoffwechsel an und entzieht den gut durchbluteten Körperstellen die eingelagerten Gifte und Salze. Es entsteht eine regelrechte Saugwirkung. Nach einer Zeit wird der Honig nahezu klumpig, da auch die oberflächlichen Hautschüppchen an dem natürlichen Klebstoff hängen bleiben. Der zusätzliche Effekt: Die Hautoberfläche wird porentief gereinigt.

Energiefluss marsch!

Nach der Anwendung, die höchstens eine Stunde dauern sollte, müssen Sie besonders viel trinken, um den angeschobenen Entschlackungsvorgang zu unterstützen. Möglicherweise werden Sie Rückenschmerzen verspüren – und das ist auch gut so. Das ist ein Zeichen, dass Ihr Körper auf den Honig „angesprungen“ ist. Durch die entschlackende und entgiftende Wirkung wird die Honigmassage vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden, Allergien oder Pilzerkrankungen angewandt. Zusätzlich versprechen sich viele von der traditionellen Massage mit der Durchblutungsförderung die Anregung des Energieflusses, um innere Blockaden abzubauen.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Massage: Klassische Massage, Querfriktionen, Funktionsmassage (Physiotherapie Basics) Bernard C. Kolster Massage: Klassische Massage, Querfriktionen, Funktionsmassage (Physiotherapie Basics)
Viele kleine Streichelhände: Kinder massieren Kinder. Massagen und Entspannungsübungen mit Spielgeschichten Sabine Seyffert Viele kleine Streichelhände: Kinder massieren Kinder. Massagen und Entspannungsübungen mit Spielgeschichten
Massage: Klassische Massage, Querfriktionen, Funktionsmassage (Physiotherapie Basics) Bernard C. Kolster Massage: Klassische Massage, Querfriktionen, Funktionsmassage (Physiotherapie Basics)
Massagen: Verspannungen lösen - neue Energie gewinnen Karin Schutt Massagen: Verspannungen lösen - neue Energie gewinnen
Hot Stones: Massagen mit heißen Steinen Dagmar Fleck, Liane Jochum Hot Stones: Massagen mit heißen Steinen
Massage: Klassische Massage, Querfriktionen, Funktionsmassage (Physiotherapie Basics) Bernard C. Kolster Massage: Klassische Massage, Querfriktionen, Funktionsmassage (Physiotherapie Basics)
Die Kunst der fernöstlichen  - Gesichts-Massage: - entspannt - - lindert Falten - - hilft bei Beschwerden Marie-France Muller, Nhuan Le Quang Die Kunst der fernöstlichen - Gesichts-Massage: - entspannt - - lindert Falten - - hilft bei Beschwerden
Massagen. GU Ratgeber Gesundheit Karin Schutt Massagen. GU Ratgeber Gesundheit
Hot Stones: Massagen mit heißen Steinen Dagmar Fleck, Liane Jochum Hot Stones: Massagen mit heißen Steinen
Massage: Über 30 Anwendungen für Entspannung und Gesundheit Larry Costa Massage: Über 30 Anwendungen für Entspannung und Gesundheit
Edelstein-Massagen Michael Gienger Edelstein-Massagen
Technik der Massage Ulrich Storck Technik der Massage