Meditation für Geist und Körper: Effektiver Stressabbau und Lösen von Spannungen

Meditations- und Entspannungsübungen für einen erfolgreichen Stressabbau: So treten Sie mit sich selbst in Einklang!

Meditation für Geist und Körper: Effektiver Stressabbau und Lösen von Spannungen

Wir haben alle die Figur des kleinen dicken Buddhas vor Augen, der im Schneidersitz selbst in sich ruht. Er meditiert. Die in vielen Kulturkreisen und Religionen angewandte spirituelle Beherrschung des Körpers ist der Klassiker schlechthin der ultimativen Entspannung. Einige der heutzutage beliebten Ruhe-Übungen wie das Autogene Training finden ihre Wurzeln in der vor allem im Hinduismus und Buddhismus ausgeübten Lehre. Haben Sie sich schon einmal getraut zu meditieren? Es ist zwar eine hohe und respektvolle Kunst, aber in den Grundschritten einfach zu erlernen, wenn Sie den festen Willen dazu haben. Wir von Wellnessium.de möchten Ihnen ein bisschen die Berührungsängste nehmen.

Meditation spielt sich im Kopf ab

In erster Linie ist die Meditation eine Kopfsache. Nicht umsonst stammt sie sprachwissenschaftlich aus dem lateinischen Wort für „nachdenken“ und „nachsinnen“ ab. Die vielen unterschiedlichen Meditationstechniken treffen sich in dem Streben danach, den Geist zur Ruhe zu bringen. In den Religionen dient die Meditation meist dazu, den Weg zu Gott zu finden. In der fernöstlichen Yoga-Technik hingegen spielt sie den Gegenpart zu den körperlichen Übungen und sorgt meist für Entspannung des Körpers zu Beginn oder am Ende einer Übungseinheit. Die unzähligen Techniken der Meditationskunst unterscheiden sich in ihren religiösen Wurzeln und in den auch immer weiter entwickelten Schulen sowie deren Lehrern. Weil regelmäßige Meditation beruhigend wirkt, hat sich in der westlichen Welt daraus eine effektive Entspannungsmethode entwickelt, die vielfach von Medizinern empfohlen wird. Erste praktische Schritte wollen wir jetzt angehen.

Wichtig ist in erster Linie, dass Sie einen geeigneten Platz für Ihre Meditationsübungen finden. Hierbei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass der jeweilige Platz für Ihre Entspannungsübungen einen gewissen Ruhepol darstellt. Besonders beliebt sind neben Meditations- und allgemeinen Yoga-Matten auch angesagte Sitzsäcke oder aber auch gemütliche Relaxsessel erhältlich. Sobald Sie Ihre optimale „Unterlage“ für Ihre Entspannungsübungen gefunden haben, kann es mit der Lehre der Meditation auch schon so richtig losgehen…

Gleichbleibendes Umfeld sorgt für den wahren Ruhepol

Wichtig bei der Meditation ist ein immer wiederkehrendes, gewohntes Umfeld. So können Sie sich am schnellsten entspannen. Dazu gehört die gleiche Tageszeit (morgens und abends ist der Geist am empfänglichsten) und ein gleicher Ort. Für eine gleichbleibende und anregende Atmosphäre können Kerzen, Duftlampen oder ein weicher Sitzuntergrund sorgen. Die überkreuzten Beine, bei denen die Füße jeweils auf den Oberschenkeln des anderen Beines liegen sollten, machen einen Energiefluss in Form eines Dreiecks möglich. Die Hände sollten am besten auf den Knien ruhen. Schließen Sie die Augen und versuchen Sie, einige Minuten an nichts zu denken und Ihrem Geist eine Ruhepause zu gönnen. Das fällt am Anfang sicher etwas schwer, aber mit etwas Übung gelingt es Ihnen sicher. Darum ist die Regelmäßigkeit so wichtig. Letztlich haben Sie auf diese Weise schon das erste Mal meditiert. Gar nicht so schwierig, oder? Sie werden merken, wie gut Ihrem Geist diese kurze Auszeit tut und mit wie viel Energie Sie in den Tag starten oder sich ganz aufgelockert abends ins Bett legen. Als weiteren Schritt können Sie ein Mantra erlernen, das Sie sich im Geiste immer wieder vorsagen. Wiederholen Sie etwa das allseits bekannte „Om“ beim Ein- und Ausatmen. Sie können aber auch selbst Wörter wählen, wenn diese Ihnen helfen, Ihren Geist positiv zu beeinflussen.

Die Meditation kann Sie dabei unterstützen, Spannungen zu lösen – egal ob muskulärer Art oder geistige Blockaden. Der Stress fällt für diese kurze Zeit ab und Sie gewinnen Abstand zu Ihren Problemen. Mit der Zeit werden Sie immer schneller und immer tiefer in die Entspannung fallen und können Ihre Erfahrungen sicher in einem entsprechenden Kurs ausbauen. Das „A und O(m)“ bleibt die Regelmäßigkeit, sie ist der Schlüssel zu Ihrer meditativen Karriere.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Wasser, Wanne, Wellness. Von Kopf bis Fuß auf Relaxen eingestellt Susanne Faust, Carolin Lockstein Wasser, Wanne, Wellness. Von Kopf bis Fuß auf Relaxen eingestellt
101 Reisen für die Seele: Relaxen und Genießen in aller Welt Daniela Kebel, Andrea Lammert 101 Reisen für die Seele: Relaxen und Genießen in aller Welt
Badekonfetti Love Liebe Herzen Badewanne Konfetti entspannung Badekonfetti Love Liebe Herzen Badewanne Konfetti entspannung
Gaia (CD) Gaia (CD)
Mein Mix für Dich: Einfach relaxen. CD-Geschenkbox mit CD-Hülle und Booklet für gebrannte CDs Isabel Große Holtforth Mein Mix für Dich: Einfach relaxen. CD-Geschenkbox mit CD-Hülle und Booklet für gebrannte CDs
RELAX INTO PLEASURE - Urlaub und Entspannung für Zuhause. Chris Mulzer RELAX INTO PLEASURE - Urlaub und Entspannung für Zuhause.
Das kleine Relax Buch. happy minis Das kleine Relax Buch. happy minis
Kleine Gebrauchsanweisung zum Relaxen Marie Weymann Kleine Gebrauchsanweisung zum Relaxen
MixMe Tischkalender Relax 2011 MixMe Tischkalender Relax 2011
Reflexzonenmassage Barbara Kunz, Kevin Kunz Reflexzonenmassage
Relax. 365 gute Tipps, das Leben zu genießen Juliane Kellermann Relax. 365 gute Tipps, das Leben zu genießen
Relaxen Annalena Bach Relaxen