So ernähren Sie sich beim Tennis richtig!

Fit, vital und gesund gestärkt beim Tennis: Richtiges Trinken und richtige Ernährung

So ernähren Sie sich beim Tennis richtig!

Spaß am Tennis: Leistung braucht Energie

Um stets richtig zu funktionieren, benötigt der menschliche Körper reichlich Energie bzw. Kalorien. Ein guter Mix aus Proteinen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen tut sein übriges, damit die zugeführte Nahrung auch richtig verwertet wird. Betreibt man regelmäßig Sport, wie etwa Tennis, so steigt der Energiebedarf des Körpers rapide an. Auf die richtige Nahrung kommt es an, um den eigenen Organismus mit Fitness und höchster Vitalität auszustatten. Es spielt also keine Rolle, ob Hobbyspieler oder Leistungssportler: Wenn der Körper mehr Leistung bringen soll, braucht er mehr Energie und vor allem eine bessere bzw. abgestimmte Versorgung.

Die Energielieferanten beim Tennis

Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer sind die Grundelemente beim Tennis. Um über ein gesamtes Spiel seine Leistung bringen zu können, muss der Tennisspieler auf eine ausgewogene und auf ihn abgestimmte Ernährung achten. Das beginnt bereits beim Frühstück, das im Idealfall schon sehr viele Kohlenhydrate enthält: Vollkornbrot, Müsli und Eier eignen sich hier besonders gut. Auch Obst ist ein toller Lieferant von Kohlenhydraten, der den Körper mit allem ausstattet, was er braucht, um im Tennissport anschauliche Leistungen erbringen zu können.

Auch zu Mittag unterstützt vollwertiges Essen die Energiespeicherung im Körper: Nudeln, Reis und Gemüse schmecken lecker und geben Kraft. Eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung ist also extrem wichtig für den Tennisspieler, da der Körper bei Belastung große Mengen an Sauerstoff verbraucht. Die Vitamine B, C und E sind vor allem in frischem Gemüse und Obst enthalten – ideal als kleiner Snack zwischendurch! Fettreiche Nahrung sollte nur in geringem Maße zu sich genommen werden. Sie belastet, füllt den Magen, erschwert das allgemeine Körpergefühl, ermüdet und ist zudem schwerer verdaulich.

Tennis ist Schweißarbeit: Trinken nicht vergessen!

Wer von seinem Körper Leistung abverlangt, sollte unbedingt darauf achten, genügend und ausreichend zu trinken. Tennis ist wie jede andere Sportart echte Schweißarbeit: Anstrengung und höchste Konzentration sind also gefordert. Der Körper verliert also an Flüssigkeit und ist dazu gezwungen, den Verlust wieder auszugleichen. Der Flüssigkeitsverlust bewirkt, dass das Blut dicker wird und den Körper nicht mehr genügend schnell versorgen kann. Folge: Konzentration und Leistung nehmen ab ; Müdigkeit und Erschöpfung machen sich bemerkbar.

Mineralwasser, Fruchtschorlen oder ganz gewöhnliches Leitungswasser helfen, den Flüssigkeitshaushalt beim Sport erfolgreich zu regulieren und zu kontrollieren. Wichtig: Bereits vor dem Sport mehr Flüssigkeit zu sich nehmen. „Mach mal Trinkpause“ zeugt nicht von Schwäche, sondern hilft die Leistung zu fördern. Auch nach dem Tennisspiel benötigt der menschliche Körper ausreichend Flüssigkeit. Getrunken werden soll nicht erst dann, wenn sich ein klares Durstgefühl bemerkbar macht, sondern auch zwischendurch. Ein paar Schluck Wasser sind bereits ausreichend, um den Flüssigkeitsspiegel im Körper stets konstant zu halten.

Fazit: Tennis fördert Muskelaufbau und Ausdauer und gilt als idealer Sport, um fit zu bleiben und einen spaßigen Ausgleich zum normalen Arbeitsalltag zu haben. Dass dabei eine ausreichende Versorgung mit Energie und Nährstoffen die Basis für einen gesunden, leistungsfähigen Körper ist, ist unumstritten.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Richtig Tennis Peter Scholl Richtig Tennis
Steigern Sie Ihren Tennis-IQ: Der intelligente Weg zum besseren Spiel Charles Applewhaite Steigern Sie Ihren Tennis-IQ: Der intelligente Weg zum besseren Spiel
Tennis - Einfach besser spielen Tim Klee Tennis - Einfach besser spielen
Das Tennisgenie. Die Roger Federer Story Rene Stauffer Das Tennisgenie. Die Roger Federer Story
The Prince of Tennis 32 Takeshi Konomi The Prince of Tennis 32
Optimales Tennistraining: Der Weg zum erfolgreichen Tennis vom Anfänger bis zur Weltspitze Richard Schönborn Optimales Tennistraining: Der Weg zum erfolgreichen Tennis vom Anfänger bis zur Weltspitze
Psychologisch orientiertes Tennistraining Nina Nittinger Psychologisch orientiertes Tennistraining
The Inner Game of Tennis: Die Kunst der entspannten Konzentration W. Timothy Gallwey The Inner Game of Tennis: Die Kunst der entspannten Konzentration
Richtig Tennis spielen Peter Scholl Richtig Tennis spielen
Tennis 2011 Roger Federer, Rafael Nadal Tennis 2011
The The Prince of Tennis 41 Takeshi Konomi The The Prince of Tennis 41
Winning Ugly: Mentale Kriegsführung im Tennis Brad Gilbert, Steve Jamison, Andre Agassi Winning Ugly: Mentale Kriegsführung im Tennis