Radfahren – Aktiv sein im Sommer: So radeln Sie sich fit in die warmen und herrlichen Sommermonate!

Radfahren im Sommer – So kommen Sie mit dem Radsport fit durch die heißen Sommermonate: Wellnessium.de informiert über das Fahrradfahren bei sommerlichen Temperaturen!

Radfahren – Aktiv sein im Sommer: So radeln Sie sich fit in die warmen und herrlichen Sommermonate!

Im Sommer fühlt es sich wirklich manchmal an wie fliegen, wenn wir uns einfach auf unser Rad setzen und losgondeln. Die Vögel zwitschern, die Luft tut gut und im besten Fall wärmt uns die Sonne nur, ohne uns allzuschnell ins Schwitzen zu bringen. Wir von Wellnessium.de wollen Ihnen zeigen, wie Sie dieses alltägliche wie wunderschöne Freizeit-Erlebnis namens Radsport optimal für Ihre Gesundheit nutzen können. Sie müssen nur ein paar Regeln in den Sommermonaten beachten und schon wird losgeradelt.

Radfahren im Sommer: Der Radsport als Ausdauersport mit vielen Vorteilen

Radfahren ist ein Ausdauersport, bei dem Sie ganz individuell Ihr Trainingstempo vorgeben können. Haben Sie also längere Zeit nicht auf dem Drahtesel gesessen, so sollten Sie es bei den frühsommerlichen Temperaturen langsam angehen lassen. Radfahren will auch geübt sein, daher konzentrieren Sie sich anfangs nur auf das reine Fahren und nutzen Sie leichte Strecken. Als Teilnehmer im Straßenverkehr gibt es manch andere Regel zu beachten als beispielsweise als Autofahrer oder Fußgänger. Sind Sie mit Ihrem Gefährt soweit vertraut, können Sie sich auf Ihren Körper und dessen Belastbarkeit konzentrieren. Radfahren stärkt die Beinmuskulatur, ohne die Gelenke zu belasten. Daher ist diese Sportart auch für Übergewichtige oder Menschen geeignet, die Knie- oder Gelenkprobleme allgemein haben. Ein Dauerläufer belastet seine Knochen im Vergleich um ein Vielfaches mehr als ein radelnder Sportler im Sommerwind.

Fitnessreicher Radsport: Radfahren bzw. Fahrradfahren als Gesundheitstrainer an der frischen Luft

Es gibt aber noch eine ganze Menge weiterer gesundheitlicher Vorteile, die Sie mit dem Fahrtwind mitbekommen. Das sanfte Fahrradtraining, bei dem Ihnen höchstens einmal am Berg die Puste ausgeht, bringt Ihr Herz-Kreislaufsystem in Schwung. Außerdem vergrößert sich ganz automatisch Ihr Herz-Lungenvolumen. Das „gute Cholesterin“ (HDL) wird unterstützt und somit erhalten Sie einen Schutz vor Arteriosklerose. Ihr Immunsystem kommt bei regelmäßigem Fahrradfahren ebenfalls auf Trab, altersbedingte Abbauprozesse werden dadurch auch aufgehalten. Wollen Sie Ihren Fettpölsterchen an den Kragen, so sitzen Sie auch gut im Sattel: Vor allem bei einem gemäßigten Trainingstempo wird die Fettverbrennung beim Fahrradfahren besonders angekurbelt. Und zu guter Letzt kommen Sie auf dem Rad im lauen Sommerwind schnell auf andere Gedanken und können Stress und Alltagssorgen für einige Zeit hinter sich lassen.

Die Fahrradausrüstung als maßgeblicher Trainingsfaktor bei sommerlichen Temperaturen: Fahrradhelm, Fahrradschuhe, Fahrradkleidung und Co.!

Was ist nun im Sommer besonders zu beachten? Natürlich müssen Sie neben der angemessenen Fahrradausrüstung (Fahrradhelm, rutschfeste Fahrradschuhe und atmungsaktive Fahrradkleidung) auch immer die Sonne im Blick haben. Durch den Fahrtwind wird es Ihnen vielleicht nicht im ersten Moment auffallen, wie stark die UV-Strahlen sind. Cremen Sie sich also gut ein – vor allem, wenn Sie eine längere Fahrradtour planen. Vergessen Sie nicht, dass Sie gerade Sport treiben: Ausreichendes Trinken ist auch in den Verschnaufpausen sehr wichtig. Bei den hohen Temperaturen wird Ihr Körper zusätzlich belastet. Ihr Trainingsplan sollte unbedingt an die Hitze angepasst werden. Das heißt: Verzichten Sie ruhig auf die letzte Runde oder den besonders steilen Anstieg, auch wenn Sie sich das unter normalen Umständen zutrauen würden.

Mit dem Radeln können Sie vor allem im Sommer natürlich auch ganz leicht das angenehme mit dem Nützlichen verbinden, denn letztlich bleibt das Fahrrad ein sehr praktisches Fortbewegungsmittel. Umweltschonend und günstig ist es obendrein. Und zeitlich sind Sie manchmal vielleicht sogar auch noch im Vorteil, wenn die lästige Parkplatzsuche wegfällt!

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Rudelradeln - oder: Wo ist Kurt?: Erheiterndes und Erhellendes über das Radfahren in der Gruppe Dieter Hurcks Rudelradeln - oder: Wo ist Kurt?: Erheiterndes und Erhellendes über das Radfahren in der Gruppe
Hessischer Odenwald mit Bergstraße - Nord 1 : 30 000. Radfahren + Wandern: Alle markierten Rundwanderwege Lehrpfade und Themenwanderwege Wanderwege ... Der Nibelungensteig im Odenwald 3. Auflage Michael Messer Hessischer Odenwald mit Bergstraße - Nord 1 : 30 000. Radfahren + Wandern: Alle markierten Rundwanderwege Lehrpfade und Themenwanderwege Wanderwege ... Der Nibelungensteig im Odenwald 3. Auflage
Jürgen Löhle "Normale Härte!": Brägels neue Ausreißversuche. Lebenshilfe für den Hobby-Radsportler
Mit dem Rad rund um Braunschweig: Von Kurzausflügen bis Tagestouren. Radfahren zwischen Harz und Heide Stefan Jacobasch, Robert Slawski Mit dem Rad rund um Braunschweig: Von Kurzausflügen bis Tagestouren. Radfahren zwischen Harz und Heide
Rad fahren: Spass von A bis Z- für Frischluftfanatiker, Autoverächter, Pedalritter und andere Strampler jeden Alters Josef Ebner; Horst Wendland Rad fahren: Spass von A bis Z- für Frischluftfanatiker, Autoverächter, Pedalritter und andere Strampler jeden Alters
Jürgen Löhle "Normale Härte!": Brägels neue Ausreißversuche. Lebenshilfe für den Hobby-Radsportler
Die Trainingsbibel für Radsportler (Aktualisierte Neuauflage) Joe Friel Die Trainingsbibel für Radsportler (Aktualisierte Neuauflage)
Perfektes Radtraining: Extra: Trainingspläne für Einsteiger und Könner -: Extra: Trainingspläne für Einsteiger und Könner. Mit einem Vorwort von Jan Ullrich Willy Loderhose, Achim Sam Perfektes Radtraining: Extra: Trainingspläne für Einsteiger und Könner -: Extra: Trainingspläne für Einsteiger und Könner. Mit einem Vorwort von Jan Ullrich
Radfahren Michael Klonovsky Radfahren
Na klar, Lotta kann radfahren! Ilon Wikland, Astrid Lindgren Na klar, Lotta kann radfahren!
Rennfahrerblut ist keine Buttermilch. Das Buch der Radsportzitate Andreas Beune Rennfahrerblut ist keine Buttermilch. Das Buch der Radsportzitate
Die Welt als Radweg: Philosophie des Radfahrens und Radweg-Welten China, Ägypten, Kanada, Nordkap und Baltikum Siegfried Kotthoff Die Welt als Radweg: Philosophie des Radfahrens und Radweg-Welten China, Ägypten, Kanada, Nordkap und Baltikum