Trendsport Nordic Blading: Inline Skating, Nordic-Blading-Stöcke und pure Nordic Fitness!

Vitale Nordic Fitness vom Feinsten – und das mit Nordic Blading, einer „sportlichen“ Kombination aus Inline Skating und Nordic Walking: Wellnessium.de blickt für Sie hinter die Kulissen von Nordic Blading und erklärt, wie Nordic-Blading-Stöcke, die passenden Inline Skates bzw. Nordic Blades und Co. für die ultimative Nordic Fitness sorgen!

Trendsport Nordic Blading: Inline Skating, Nordic-Blading-Stöcke und pure Nordic Fitness!

Nordic Walking kennt inzwischen jeder: Jung und alt stapfen mit zwei langen Stöcken hastig über Stock und Stein. Nordic Blading ist dagegen eine Weiterentwicklung und – obwohl es doch schon seit einigen Jahren praktiziert wird – noch nicht so bekannt. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei quasi um eine Kreuzung aus Inline Skating und Nordic Walking. Der große Unterschied zum Gehen am Stock: Alles passiert ein wenig schneller. Wellnessium.de präsentiert Ihnen einen kleinen Einblick in die sportliche Kunst von Nordic Blading und erklärt, wie Nordic-Blading-Stöcke, Inline Skates und Co. für die ultimative Nordic Fitness sorgen!

Nordic Fitness und Nordic Blading – und der ganze Körper ist im Einsatz!

Die neue Kombination aus Rollen an den Füßen und Stöcken an den Händen kommt aus Finnland. Ausgedacht haben sich die neue Technik namens „Nordic Blading“ Sportbegeisterte, um in der schneefreien Zeit nicht untrainiert zu bleiben: So kann man auch auf Asphalt die vor allem für den Skilanglauf typische Skatingtechnik hervorragend üben. Der altbekannte „Rollski“ ist außerdem etwas umständlicher, weil die Skier für die kurz aufeinanderfolgenden Bewegungsabläufe dann doch manchmal zu lang sind. Beim normalen Inline-Skating wird vor allem die Beinmuskulatur trainiert. Beim Nordic Bladen wird durch die regelmäßigen Armschwünge im Sinne vitaler Nordic Fitness auch noch der ganze Oberkörper gefordert – Rücken und Bauch dabei inbegriffen. Klar, dass dadurch eine höhere Muskelmasse in Bewegung ist und der Puls höher schlägt als beim reinen Inline Skating.

Pure Nordic Fitness vom Feinsten: So gesehen ist die Trainingseinheit beim Nordic Blading wesentlich effektiver, denn bei gleicher Geschwindigkeit kann man mehr für seine Kondition tun. Gerade weil man aber auf Rollen grundsätzlich schneller unterwegs ist als beim Joggen, müssen die Einheiten auch länger angesetzt werden, um einen positiven Effekt auf die Kondition zu erzielen.

Tipp: Wichtig ist zudem, dass Sie beim Nordic Blading an eine optimale Trainingskleidung denken. Während sich im Frühling und Sommer eine luftige Hose sowie ein luftdurchlässiges T-Shirt als wahrlich ideal erweisen, sollten Sie im Herbst richtige Trainingsanzüge für Ihr Nordic-Fitness-Training bevorzugen. So können Sie Ihrem Körper sowie sich selbst ein einwandfreies Vitalitätsvergnügen garantieren!

Nordic Fitness durch Nordic Blading: Knieschützer, Nordic-Blading-Stöcke, Helm und Co.!

Ein paar Worte zur Ausrüstung: Schon aufgrund der höheren Geschwindigkeit sollte man gut geschützt sein. Knieschützer, Nordic-Blading-Stöcke, Ellenbogenschoner, Helm und Handschuhe gehören hier zur Grundausstattung wie beim Inline Skating. Die Zweitverwertung der Stöcke aus dem Nordic Walking taugt nicht, denn sie ähneln eher denen aus dem Skilanglauf. Ob das Material aus Carbon oder Aluminium bestehen soll, ist am Ende eine Frage des Geschmacks. Preisliche Unterschiede gibt es auch bei den Griffen: Plastik oder Gummi ist naturgemäß günstiger. Durch eine Korkeinlage, die Schweiß besser aufnehmen kann und somit der Blasenbildung vorbeugt, steigt der Preis.

Geeignet ist die noch junge Trendsportart Nordic Blading für jeden, der sich auch für Skilanglauf oder Inline Skating begeistert. Anfänger versuchen sich am besten auf breiten Wegen mit hartem Untergrund. Fortgeschrittene wagen sich mit entsprechenden geländegängigen Cross-Skates in bergige Gefilde vor – so kann auch der sogenannten Nordic Fitness wahrlich Gutes getan werden. Wald und Wanderwege können hier auf dem Programm stehen, wenngleich auch hier automatisch mehr Armeinsatz mittels der Nordic-Blading-Stöcke gefordert ist. Der Vorteil, wenn man oben auf dem Berg angekommen ist: Runter geht’s dann mit fast alpinem Wedeln.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Inline-Skating. Ein fröhliches Wörterbuch Bernd Poloczek, Ekkehart W. Dallmeyer Inline-Skating. Ein fröhliches Wörterbuch
Inline- Skating. Fit und Fun auf acht Rollen Martin Harjung, Atha Athanasiadis Inline- Skating. Fit und Fun auf acht Rollen
Traumhaftes Inline- Skating. Spass auf schnellen Rollen Elvira Hoffmann, Matthias Hoffmann Traumhaftes Inline- Skating. Spass auf schnellen Rollen
Inline- Skating. Fun and Speed Jeremy Evans Inline- Skating. Fun and Speed
Inline-Skating Margit Rüdiger Inline-Skating
Inline-Skating Peter Günther Inline-Skating
Ausdauertrainer Inline-Skating Kuno Hottenrott, Martin Zülch Ausdauertrainer Inline-Skating
Inline-Skating in der Schule Christian Hansmeyer Inline-Skating in der Schule
Inline Skating. Alles, was läuft. Szene, Infos, Tips und Trends. Leo Janek Inline Skating. Alles, was läuft. Szene, Infos, Tips und Trends.
Fit for Fun. Skate for Fun Tobias Hatje, Ulf Denecke Fit for Fun. Skate for Fun
Richtig Inline- Skating Georg Ladig, Frank Rüger Richtig Inline- Skating
Mein erstes Inline-Skating Buch Detlev Patz Mein erstes Inline-Skating Buch