Gymnastik: Wohltuende Bewegung für den Körper und die Figur

Gymnastik als vitales und gesundes Bewegungstraining für den ganzen Körper

Gymnastik: Wohltuende Bewegung für den Körper und die Figur

Das Wort Gymnastik stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „turnen, schulen, üben“. Die Leibesübungen wurden ehemals von den alten Griechen nackt vollzogen. Ob mit oder ohne Kleider: Fest steht, dass hier der komplette Körper im Mittelpunkt steht. Anders als in der Athletik werden alle Körperteile geschult – einseitige Übungen sucht man genau genommen vergebens.

Gymnastik für jedermann und überall

Natürlich hat sich die Gymnastik immer weiterentwickelt: Vom Turnen über Yoga und Aerobic bis hin zum modernen Pilates. Der große Vorteil dieses Sports in seiner Urform ist, dass man ihn fast überall ausüben kann und außer einem bequemen Boden bzw. Sitz keine besonderen Hilfsmittel benötigt. Wer Mitstreiter sucht, der sollte sich bei einem Verein in seiner Nähe anmelden. Fast jeder Sportverein in der Nachbarschaft bietet Kurse zum Mitmachen an. Vor allem bei Schwangeren ist die Beckenbodengymnastik bekannt: Die junge Mutter möchte der Rückbildung des strapazierten Beckenbodens auf die Sprünge verhelfen. Wer hingegen operiert worden ist, nimmt häufig an der Wassergymnastik teil: Durch den hohen Wasserwiderstand fallen die Übungen meist anstrengender als außerhalb aus – das fördert jedoch die Rehabilitation.

Die Bürostuhlgymnastik ist sicher die modernste Form und für jedermann empfehlenswert, der tagsüber meist auf dem Stuhl und vor dem Computer sitzt. Dabei sorgt die sogenannte „Nackendehnung“ dafür, einem steifen Nacken vorbeugen. Das „Fingerhakeln“, bei dem zwei Finger vor der Brust ineinander verhakt und gezogen werden, soll Spannungen lösen können. Die Übung „Adler“ wiederum hilft gegen einen verspannten Rücken. Oder: Die Arme in „Hände-hoch-Stellung“ positionieren, Arme und Schultern nach hinten ziehen, gleichzeitig mit dem Oberkörper etwas nach vorne beugen und dabei immer auf einen möglichst geraden Rücken achten. Probieren Sie es einfach mal aus.

Viele Ziele – nur eine Gymnastik!

Es gibt zahlreiche Varianten und Übungen, mit denen man seinen Körper fit halten kann. Anstrengend ist Gymnastik allemal, was grundsätzlich dem Herz-Kreislaufsystem zugute kommt. Und je nach Übung ist man auch vor Muskelkater nicht gefeit, weshalb eine lockere Aufwärmphase auch hier immer empfehlenswert ist. Bei regelmäßiger Anwendung, und das heißt mindestens zwei bis drei Mal pro Woche, wird Körperfett abgebaut – für viele ein toller Nebeneffekt. Wer auf spezielles Muskeltraining setzt, findet auch hier seinen Weg zu mehr &bdquo ;Muckis“. Viele sehen in der Gymnastik aber auch eine optimale Form zur Entspannung: Ihre Lieblingsmusik, kombiniert mit ein paar Reck- und Streckübungen und es geht Ihnen schon viel besser.

Fazit: Wie Sie sehen, muss es nicht immer die neueste Trendsportart mit den modernsten Hilfsmitteln sein. Für eine fitmachende Gymnastik brauchen Sie schlichtweg nur sich selbst und ein wenig Ehrgeiz.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Gymnastik - Effektiv und schonend (Reihe: Fit ein Leben lang) Kurt Zimmer, Isabell Ratka Gymnastik - Effektiv und schonend (Reihe: Fit ein Leben lang)
Gymnastik in der Schwangerschaft: Sanfte und wirksame Übungen - auch für die Rückbildung Miriam Wessels, Heike Oellerich Gymnastik in der Schwangerschaft: Sanfte und wirksame Übungen - auch für die Rückbildung
Gymnastik für die Hals- und Brustwirbelsäule. 30 Tage mit je 7 Übungen Gabriele Dreher-Edelmann, Gabriele Dreher- Edelmann Gymnastik für die Hals- und Brustwirbelsäule. 30 Tage mit je 7 Übungen
Gymnastik - aber richtig! Mobilisieren - Dehnen - Kräftigen Peter Michler, Monika Graß Gymnastik - aber richtig! Mobilisieren - Dehnen - Kräftigen
Gymnastik - Basics. Technik - Training - Methodik Petra Beck; Silvia Maiberger Gymnastik - Basics. Technik - Training - Methodik
Baby-Gymnastik: So unterstützen Sie Ihr Kind Barbara Zukunft-Huber Baby-Gymnastik: So unterstützen Sie Ihr Kind
Fitness-Stundenbilder: Ein Praxishandbuch für Trainer und Übungsleiter mit mehr als 500 Übungsbeispielen Edith Schäfer Fitness-Stundenbilder: Ein Praxishandbuch für Trainer und Übungsleiter mit mehr als 500 Übungsbeispielen
Funktionelle Gymnastik: Was? Wie? Warum? Grundsätze, Theorie und Praxis der funktionellen Gymnastik. Kraft- und Beweglichkeitstests. ... für Trainer, Übungsleiter und Sportler Barbara Oettinger, Thomas Oettinger Funktionelle Gymnastik: Was? Wie? Warum? Grundsätze, Theorie und Praxis der funktionellen Gymnastik. Kraft- und Beweglichkeitstests. ... für Trainer, Übungsleiter und Sportler
Gymnastik für den Beckenboden - Ein starkes Stück Frau: Der Beckenboden - Ein starkes Stück Frau Ulla Häfelinger Gymnastik für den Beckenboden - Ein starkes Stück Frau: Der Beckenboden - Ein starkes Stück Frau
Gymnastik für Kids Hermann Aschwer; Carmen Himmerich Gymnastik für Kids
Bauch, Beine, Po intensiv Nina Winkler Bauch, Beine, Po intensiv
Schwangerschafts-Gymnastik: Körper und Seele auf die Geburt vorbereiten Heike Höfler Schwangerschafts-Gymnastik: Körper und Seele auf die Geburt vorbereiten