Bachblüten – Sanfte Hilfe aus der Naturapotheke: Alles über Bachblüten-Wirkung und Bachblütentherapie!

Bachblüten – 38 Blüten und ihre Anwendung bzw. Wirkung: Wellnessium.de bietet einen Einblick in die Thematik der Bachblüten-Wirkung und Bachblütentherapie. Erfahren Sie alles über Bachblüten-Tropfen, Bachblüten-Notfalltropfen, Bachblüten-Rescue, Bachblüten-Globuli sowie Bachblüten für Kinder und holen Sie sich profunde Informationen rund um die bewährte, sanfte Hilfe aus der Naturapotheke!

Bachblüten – Sanfte Hilfe aus der Naturapotheke: Alles über Bachblüten-Wirkung und Bachblütentherapie!

„Heile Dich selbst“, so lautet der Titel eines etwa hundert Jahre alten Werkes des englischen Arztes Dr. Edward Bach. Von den Erfolgen der Schulmedizin enttäuscht, widmete sich Dr. Bach mehr und mehr der Naturheilkunde und „erfand“ bzw. „entwickelte“ in diesem Zuge die sogenannte Bachblütentherapie. Nein, ein Erfinder war er nicht, eher ein Entdecker. Im Rahmen seiner Studien fand er heraus, dass die Störung der 38 seelischen Grundzustände, die sich herauskristallisiert hatten, durch eine gleiche Anzahl verschiedener Pflanzenauszüge mit gleicher Schwingungsfrequenz behoben werden können. Wellnessium.de gewährt Ihnen einen interessanten Einblick in die Welt der Bachblüten, Bachblüten-Wirkung, Bachblütentherapie und vieles mehr. Erfahren Sie Wissenswertes rund um u.a. Bachblüten-Tropfen, Bachblüten-Notfalltropfen und Bachblüten für Kinder.

Bachblüten, Bachblüten-Wirkung und Bachblütentherapie

Jegliche Materie besteht aus Energie, welche eine bestimmte natürliche Schwingung besitzt. Durch äußere Einflüsse, wie beispielsweise Stress, kann diese natürliche Schwingung in Unordnung geraten, was sich in seelischem Unbehagen oder Krankheit auf körperlicher Ebene widerspiegelt.

Die 38 Bachblüten nach Dr. Bach haben Schwingungsfrequenzen, die denen der menschlichen Schwingungen entsprechen. Durch die Einnahme der Blüten mit Schwingung im Idealzustand kann die gestörte Schwingung folglich wieder beruhigt werden. Demnach wird der optimale seelische Grundzustand wieder hergestellt, wodurch die Heilung schwererer Krankheiten so unterstützt werden kann.

Die Bachblüten-Wirkung unter der Lupe: Da Bachblüten keinesfalls in physiologische Abläufe des Körpers eingreifen, sondern nur auf der feinstofflichen Ebene wirken, kann jede andere Therapieform durch ihre Anwendung unterstützend begleitet werden.

Bachblüten-Wirkung und Bachblütentherapie: Die Auswahl der richtigen Blüten und deren Einnahme

Genau genommen kommt es stets auf die Auswahl und Einnahme der richtigen Blüten an, sofern ein gezielter Therapie-Erfolg beabsichtigt wird. Natürlich schaden auch „falsche“ Blüten nicht; lediglich der Erfolg der Bachblütentherapie bleibt aus.

Für die Auswahl der Blüten gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, die allesamt ihre Berechtigung haben: Wichtig für eine erfolgreiche Bachblütentherapie ist in jedem Fall ein ausführliches Gespräch mit dem Therapeuten, bei der Selbstbehandlung hingegen erweist sich eine sorgfältige Analyse der Situation als unabdingbar. Danach kann die Auswahl intuitiv oder beispielsweise auch mit einem Pendel erfolgen. Wem das zu esoterisch ist, der hat die Möglichkeit, nach Auflistung der Symptome seine persönliche Bachblütenmischung zu finden. Hierzu können Sie sich Literatur oder auch hilfreicher Internetseiten bedienen.

Bachblüten sind in jeder Apotheke in Form von Bachblüten-Tropfen, Bachblüten-Notfalltropfen und Bachblüten für Kinder erhältlich. Besonders bekannt ist vor allem die sogenannte „Rescue-Mischung“, die aus den Blüten Star of Bethlehem, Rock Rose, Impatiens, Cherry Plum und Clematis zusammengesetzt ist und in Form von Tropfen, Globuli, Creme und mittlerweile auch Pastillen erhältlich ist. Diese Mischung à la Bachblüten-Rescue ist immer dann und vor allem an jenen Stellen des Körpers anzuwenden, sofern bzw. wo schnelle Hilfe gebraucht wird – etwa bei Verletzungen, Schock-Zuständen und akuten Ängsten.

Um die Anwendung zu erleichtern, gibt es sogenannte Essenzen, die bequem mit oder ohne Wasser eingenommen werden können. Leider ist in diesen Essenzen in der Regel Alkohol enthalten. Wer darauf verzichten möchte, hat die Möglichkeit, Bachblüten-Globuli selbst zu mischen. Dazu werden die ausgewählten Globuli in einem Teil Obstessig und in zwei Teilen Wasser bzw. auch nur in Wasser aufgelöst. Natürlich können Bachblüten-Globuli auch direkt eingenommen werden, jedoch sollten dies, je nach ausgewählter Menge an Bachblüten, niemals mehr als zwölf gleichzeitig sein.

Bachblüten werden drei bis vier Mal über den Tag verteilt eingenommen.

Die richtige Bachblüten-Anwendung von Bachblüten-Tropfen und Bachblüten-Notfalltropfen: Praktische Beispiele aus dem Leben

In einer Gesellschaft, in der Leistung einen sehr hohen Stellenwert einnimmt, geraten vor allem Kinder immer häufiger unter Druck. Dies kann sich beispielsweise in unter anderem Schulängsten äußern – eigentliche eine schlimme Sache, wenn man bedenkt, das unter Angst keine guten Leistungen erbracht werden können. Ein folgenschwerer Kreislauf beginnt. Hier kann eine Bachblüten-Mischung aus Cerato, Cherry Plum, Star of Bethlehem und Walnut für Abhilfe sorgen. Diese Mischung unterstützt die Selbstsicherheit und das bessere Zurechtfinden im Leben, tröstet die Seele und hilft innere Konflikte abzubauen. Natürlich kann auch hier besonders in akuten Situationen die Rescue-Mischung, also Bachblüten-Rescue, verabreicht werden.

Wer kennt das nicht? – Der Tag hat nur vierundzwanzig Stunden und trotz allem ist man von Arbeit überhäuft. Wären da nicht die lästigen Kopfschmerzen, würde alles vielleicht viel einfacher und vor allem schneller funktionieren. Immer wieder wird man durch Spannungsschmerzen gebremst, wodurch der Druck folglich immer größer wird. Eine Mischung aus White Chestnut, Oak, Agrimony, Impatiens und Clematis kann hier besonders hilfreich sein. Sie führt zu mehr Gelassenheit, löst Verkrampfungen und lindert ungeduldige Getriebenheit sowie unliebsame Konzentrationsstörungen.

Bachblüten und Bachblüten-Rescue: Sanfte Hilfe für eine schnelle Besserung

Bachblüten sind eine sanfte Hilfe und geben Unterstützung in kritischen Lebensphasen. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um ein Medikament. Wer von der Bachblüten-Anwendung im Sinne der Bachblüten-Wirkung und Bachblütentherapie besonders angetan ist und auf längere Sicht gesehen gezielte Erfolge erreichen möchte, der sollte eine längere Einnahme in Betracht ziehen. Nur dann können Beschwerden dauerhaft verschwinden schwinden.

Oftmals kann es vorkommen, dass eine Mischung gewechselt werden muss. Wenn nach einer etwa dreiwöchigen Einnahme keine sichtbare Veränderung im Hinblick auf das allgemeine Befinden eintritt, so sollte eine andere Zusammensetzung an Bachblüten auf jeden Fall in Betracht gezogen werden. Manchmal erweist es sich sogar bei einer tatsächlichen Besserung als sinnvoll, die Zusammensetzung zu wechseln, um  den Therapie-Erfolg gezielt zu manifestieren.

Außer der vorgestellten Rescue-Mischung im Sinne der Bachblüten-Rescue existieren keinerlei Standards. Dies bedeutet, dass die Zusammensetzung der einzelnen Mischungen so individuell ist wie der Mensch selbst. Aus diesem Grund sollten die persönlichen Umstände sowie Befindlichkeiten ausführlich beleuchtet werden, um darauf abgestimmt die passenden Blüten auswählen zu können.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Handbuch der Klosterheilkunde: Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen Kilian Saum, Johannes Gottfried Mayer, Bernhard Uehleke Handbuch der Klosterheilkunde: Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen
Das neue Handbuch der Heilpflanzen: Botanik, Arzneidrogen, Wirkstoffe, Anwendungen Ingrid Schönfelder, Peter Schönfelder Das neue Handbuch der Heilpflanzen: Botanik, Arzneidrogen, Wirkstoffe, Anwendungen
Der Kosmos-Heilpflanzenführer: Über 600 Heil- und Giftpflanzen Europas Ingrid Schönfelder, Peter Schönfelder Der Kosmos-Heilpflanzenführer: Über 600 Heil- und Giftpflanzen Europas
Wesen und Signatur der Heilpflanzen: Die Gestalt als Schlüssel zur Heilkraft der Pflanzen Roger Kalbermatten Wesen und Signatur der Heilpflanzen: Die Gestalt als Schlüssel zur Heilkraft der Pflanzen
Welche Heilpflanze ist das? Wolfgang Hensel Welche Heilpflanze ist das?
Alles über Heilpflanzen: Erkennen - anwenden - gesund bleiben Ursel Bühring Alles über Heilpflanzen: Erkennen - anwenden - gesund bleiben
Die geheimnisvolle Welt der Zauberpflanzen und Hexenkräuter: Mythos und Magie heimischer Wild- und Kulturpflanzen. Das Buch erschließt das ... Bedeutung und Verwendung als Heilpflanze Gertrud Scherf Die geheimnisvolle Welt der Zauberpflanzen und Hexenkräuter: Mythos und Magie heimischer Wild- und Kulturpflanzen. Das Buch erschließt das ... Bedeutung und Verwendung als Heilpflanze
Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl Siegrid Hirsch Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl
Heilpflanzenpraxis heute: Porträts, Rezepturen, Anwendung S. Bäumler Heilpflanzenpraxis heute: Porträts, Rezepturen, Anwendung
Gesundheit durch Heilkräuter: Erkennung, Wirkung und Anwendung der wichtigsten einheimischen Heilpflanzen Richard Willfort Gesundheit durch Heilkräuter: Erkennung, Wirkung und Anwendung der wichtigsten einheimischen Heilpflanzen
Das grosse Buch der Heilpflanzen. Gesund durch die Heilkräfte der Natur Mannfried Pahlow Das grosse Buch der Heilpflanzen. Gesund durch die Heilkräfte der Natur
Heilpflanzenpraxis Heute: Porträts - Rezepturen - Anwendung Siegfried Bäumler Heilpflanzenpraxis Heute: Porträts - Rezepturen - Anwendung