TCM – Die 5-Elemente-Ernährung im Sommer: Unser Ernährungstipp für die heißen Sommermonate!

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) – Unser Ernährungstipp für Sie im Sommer: Wir stellen Ihnen die 5-Elemente-Ernährung genauer vor und zeigen Ihnen, wie Sie sich im Sinne von Yin und Yang richtig ernähren!

TCM – Die 5-Elemente-Ernährung im Sommer: Unser Ernährungstipp für die heißen Sommermonate!

Neben der Atmung steht die Ernährung bei der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) an erster Stelle für die Gewinnung positiver Lebensenergie. Eine zentrale Rolle spielt dabei die 5-Elemente-Ernährung, bei der die zweitausend Jahre alte Heilkunde auf unsere Ernährungsweise übertragen wird. Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sind die Elemente, um die es sich dreht. Zunächst einmal ist aber, wie immer, TCM wichtig, dass die Energien Yin und Yang in unserem Körper gleichmäßig fließen. Dies ist das Signal dafür, dass der Mensch gesund ist. Die richtige Ernährung soll dafür sorgen, dass die Energien weiterhin richtig fließen. Wie können wir uns gemäß der Fünf-Elemente-Ernährung jetzt im Sommer richtig ernähren, um Yin und Yang im Gleichgewicht zu halten? Wir von Wellnessium.de zeigen es Ihnen – es ist einfacher, als Sie denken!

TCM – Die 5-Elemente-Ernährung: Bitterer Geschmack im heißen Sommer

Yin und Yang sind zwei zentrale Begriffe der Traditionellen Chinesischen Medizin, die immer zusammen auftreten, aber grundsätzlich gegensätzlich sind. Auch die Nahrungsmittel werden in diese beiden Urkräfte eingeteilt: So zählen Gurken, Milch und Tomaten zu Yin, Fleisch und Fisch zu Yang. Gleichzeitig werden die Lebensmittel auch nach den fünf Elementen eingeordnet. Auch dabei ist es das Ziel, die Energien in unserem Körper im Gleichgewicht zu halten. Das Element Erde ist das Zentrum und die vier Jahreszeiten werden wie folgt den vier anderen Elementen zugewiesen: Holz – Frühling, Sommer – Feuer, Herbst – Metall, Winter – Wasser. Widmen wir uns bei den derzeit sommerlichen Temperaturen also dem Element Feuer zu. Die allgemeine Geschmacksrichtung für den Sommer ist damit – bitter!

TCM – Traditionelle Chinesische Medizin: Leicht verdaulich und schmackhaft zugleich

Was bedeutet das nun für unseren Speiseplan? Sie müssen keine Angst bekommen und annehmen, nun nur bittere Nahrungsmittel wie Grapefruits essen zu müssen. Als bitter gelten auch Rucola, Roggen, Schafskäse oder Rote Beete. Und aus all dem lässt sich sehr leicht ein schmackhaftes und energiereiches Mahl zaubern. Bittere Zutaten fördern die Verdauung und das ist gerade im Sommer wichtig, wenn die Hitze unseren Organismus belastet. Daher sollten Sie auch darauf achten, leicht verdauliche Kost zu sich zu nehmen. Fettreiche oder ölige Speisen gehören nicht auf den sommerlich gedeckten Tisch im Garten – ein bitterer Salat wie Chicorée oder Löwenzahn dagegen nach der 5-Elemente-Ernährungslehre natürlich schon. Auch frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Bohnenkraut oder Oregano) sind erlaubt. Als Getränke dürfen Sie natürlich zum Kaffee (am besten ohne Milch und Zucker), schwarzem oder grünem Tee sowie gelegentlich auch zu einem Glas Rotwein greifen. Die Pampelmuse und Holunderbeeren sind die idealen Partner zu Quark oder Joghurt.

Sie werden sehen, dass diese Art der Ernährung Sie im Sommer besser durch den Tag kommen lässt. Wenn Sie gute Erfahrungen damit gemacht haben, dann stehen Ihnen auch die anderen Jahreszeiten zur Verfügung – um immer im seelischen, aber vor allem im energetischen Gleichgewicht nach der Traditionellen Chinesischen Medizin zu sein!

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Rezeptbuch Gesunde Ernährung - schnell & einfach gemacht Patric Heizmann Rezeptbuch Gesunde Ernährung - schnell & einfach gemacht
Willi wills wissen: Warum richtige Ernährung nicht fett macht! Susanne Reininger Willi wills wissen: Warum richtige Ernährung nicht fett macht!
Ernährung für ein neues Jahrtausend John Robbins Ernährung für ein neues Jahrtausend
Ernährung: Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie Andreas Hahn, Alexander Ströhle, Maike Wolters Ernährung: Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie
WAS IST WAS Band 127: Ernährung Sonja Floto-Stammen WAS IST WAS Band 127: Ernährung
Ernährungslehre kompakt: Kompendium der Ernährungslehre für Studierende der Ernährungswissenschaft, Medizin und Naturwissenschaften und zur Ausbildung von Ernährungsfachkräften Alexandra Schek Ernährungslehre kompakt: Kompendium der Ernährungslehre für Studierende der Ernährungswissenschaft, Medizin und Naturwissenschaften und zur Ausbildung von Ernährungsfachkräften
Grundfragen der Ernährung Cornelia A. Schlieper Grundfragen der Ernährung
Die richtige Ernährung für Sportler: Optimale Energie für maximale Leistung Michael Hamm Die richtige Ernährung für Sportler: Optimale Energie für maximale Leistung
Grundfragen der Ernährung. Arbeitsblätter Stoffwechsel Cornelia A. Schlieper Grundfragen der Ernährung. Arbeitsblätter Stoffwechsel
Checkliste Ernährung Paolo Suter Checkliste Ernährung
Tabellenbuch Ernährung Cornelia A. Schlieper Tabellenbuch Ernährung
Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung. Gesund und allergiefrei Henning Müller-Burzler Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung. Gesund und allergiefrei