Rohkost und Rohkost-Diät: Gesundheitliche Aspekte der Rohkosternährung unter der Lupe!

Die gesundheitlichen und ernährungsspezifischen Aspekte von Rohkost unter der Lupe: Wir von Wellnessium.de gewähren Ihnen einen Einblick in die gesunde Welt der Rohkosternährung und informieren Sie, wie Sie sich als Rohkostler optimal ernähren können. Erfahren Sie zudem, wie eine Rohkost-Diät genau aussieht und sich diese in eine vitale Rohkosternährung integrieren lässt!

Rohkost und Rohkost-Diät: Gesundheitliche Aspekte der Rohkosternährung unter der Lupe!

Sie denken, Rohkost sei nur etwas für Hasen oder eiserne Vegetarier? – Mag ja sein, aber dann lassen Sie sich mit diesem Artikel doch ruhig ein wenig mehr aufklären. Trotz vieler positiver Effekte sei direkt am Anfang gesagt: Eine Dauer-Ernährung durch Rohkost ist aus gesundheitlichen Aspekten wohl eher nicht zu empfehlen – auch wenn es heute noch Traditionsvölker in Asien gibt, die sich ausschließlich von ungegarten, nicht zubereiteten Speisen ernähren. Doch drohen im Rahmen einer sogenannten Rohkosternährung über kurz oder lang Mangelerscheinungen von einigen Spurenelementen und Vitaminen, die lebensnotwendig sind. Aber wer in regelmäßigen Abständen auf Rohkost setzt, der kann seinem Körper auch etwas Gutes tun. Wellnessium.de blickt für Sie hinter die Kulissen von Rohkost, Rohkost-Diät und allgemeiner Rohkosternährung!

Rohkost – Was gehört dazu?

Bei der Definition von Rohkost scheiden sich mal wieder die Geister: Konservative Anhänger bezeichnen mit Rohkost und Rohkosternährung ausschließlich rohes Obst oder Gemüse. Rohes Fleisch oder Fisch gehört für andere hingehen ebenfalls dazu, sie sind nun einmal die anerkannten besseren Lieferanten von beispielsweise Eisen. So gesehen fällt der Besuch an der Sushi-Bar oder der Genuss von feinem Rinder-Carpaccio also darunter. Auch geräucherter Schinken ist nicht verboten; oder kalt geschleuderter Honig – das süße Produkt fleißiger Bienen. Ob pflanzlich oder tierisch – entscheidend ist jedenfalls, dass die Nahrung auf keinen Fall erhitzt wird. Der große Vorteil besteht sicherlich darin, dass wertvolle Vitamine und andere Inhaltsstoffe wie Enzyme und Spurenelemente durch Braten, Kochen oder Garen nicht verloren gehen. „Naturbelassen“ lautet hier das Stichwort, das gerne auch als Vorsorge gegen so manche moderne Zivilisationskrankheit gesehen wird. Tipp: Rohkost hat sich sogar als erfolgreich im Sinne von abnehmen bewiesen – dahingehend erweist sich die sogenannte Rohkost-Diät als absolutes Highlight, wenn es darum geht, sich einerseits gesund ernähren und andererseits die Kilos zielorientiert purzeln lassen zu wollen.

Rohkost-Diät und gesunde Rohkosternährung: Das halbe Essen aus Rohkost

Ein weiterer Pluspunkt, der nicht von der Hand zu weisen ist: Rohkostler kauen sprichwörtlich länger auf ihrer Nahrung herum, trainieren damit länger ihr Zahnfleisch sowie die Kaumuskulatur und sind automatisch vor sogenannten „Fress-Attacken“ gefeit. Das Sättigungsgefühl setzt ein, ohne dass allzu viel Energie eingesetzt wurde. Allen Vorurteilen zum Trotz: Rohkost auf der Speisekarte muss nicht langweilig schmecken. Auch Avocados, bekanntlich reich an Vitaminen und Spurenelementen, sind dabei ein wertvoller Snack. Wer abends gerne Nüsse vor dem Fernseher nascht, der verwandelt sich streng genommen in einen Rohkostler. Nach der Vollwert-Lehre ist ein Rohkost-Anteil von bis zu 50 Prozent am täglichen Speiseplan einer gesunden Rohkosternährung vorgegeben. Aber Otto Normalverbraucher tut sich eben schwer, den Kochtopf ganz oder teilweise zu verbannen – auch wenn er genau weiß, dass er eigentlich zu viel, zu süß, zu salzig und zu fett isst. Daher kann als allgemeine Empfehlung gelten: Versuchen Sie doch einfach einmal, Ihren persönlichen Rohkost-Anteil etwas zu steigern.

„Eingefleischte“ Rohkostler sind über die Jahre natürlich erfinderisch geworden: Auch sie lieben natürlich &bdquo ;Spaghetti Bolognese“. Doch was tun, wenn nicht gekocht werden darf, und besonders Hackfleisch in rohem Zustand keine Alternative darstellt? Als Nudelersatz dienen dann zum Beispiel eine Gurke oder Zucchini, die man mithilfe eines Spaghetti-Schälers in die richtige Spiral-Form bringt. Als Bolognese fungiert dann ein eigener Mix aus Tofu, Tomaten und (kalt gepresstem) Öl. Und weil Parmesan auch nicht erlaubt sein sollte, weil man streng vegan genießen will, muss eben Haselnuss-Pulver herhalten. Etliche solcher kreativer, wenn auch manchmal etwas eigenwilliger Rezepte finden sich im Internet – unter anderen sogar auch für Brote, Suppen oder Pizza.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

WAS IST WAS Band 127: Ernährung Sonja Floto-Stammen WAS IST WAS Band 127: Ernährung
Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen, bewusst leben Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen, bewusst leben
Ernährung: Wissen was stimmt (HERDER spektrum) Ulrike Gonder Ernährung: Wissen was stimmt (HERDER spektrum)
Sporternährung: Leistungsförderung durch vollwertige und bedarfsangepasste Ernährung Peter Konopka Sporternährung: Leistungsförderung durch vollwertige und bedarfsangepasste Ernährung
Ihr Ernährungs-Coach - Mehr Leistung im Sport: Mehr Muskeln, weniger Fett - Nie wieder Schwachstellen an Sehnen, Muskeln und Gelenken - Für mehr Spaß und Erfolg Wolfgang Feil, Sonja Oberem, Andrea Reichenauer-Feil Ihr Ernährungs-Coach - Mehr Leistung im Sport: Mehr Muskeln, weniger Fett - Nie wieder Schwachstellen an Sehnen, Muskeln und Gelenken - Für mehr Spaß und Erfolg
Grundfragen der Ernährung Cornelia A. Schlieper Grundfragen der Ernährung
Ernährung: Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie Andreas Hahn, Alexander Ströhle, Maike Wolters Ernährung: Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie
Experimente rund um die Ernährung Ruth Gellersen Experimente rund um die Ernährung
Grundfragen der Ernährung. Arbeitsblätter Stoffwechsel Cornelia A. Schlieper Grundfragen der Ernährung. Arbeitsblätter Stoffwechsel
Ernährung in Prävention und Therapie: Ein Lehrbuch Claus Leitzmann, Claudia Müller, Petra Michel, Ute Brehme, Thamar Triebel, Andreas Hahn, Heinrich Laube Ernährung in Prävention und Therapie: Ein Lehrbuch
Die richtige Ernährung für Sportler: Optimale Energie für maximale Leistung Michael Hamm Die richtige Ernährung für Sportler: Optimale Energie für maximale Leistung
Rezeptbuch Gesunde Ernährung - schnell & einfach gemacht Patric Heizmann Rezeptbuch Gesunde Ernährung - schnell & einfach gemacht