Paleo-Ernährung - Was ist dran?

Das Wort Paleo ist heute in aller Munde. Doch was ist eigentlich dran an dieser beliebten Ernährungsweise?

Paleo-Ernährung - Was ist dran?

Es gibt viele Menschen, die auf Paleo schwören. Viele erfolgreiche Sportler ernähren sich nach der Paleo-Diät, zum Beispiel der Profi-Golfer Brendan Steele, der bei der PGA-Tour mitspielt. Steele begann seine Karriere als Profi im Jahr 2005 und ernährt sich nach Paleo, um mit den physischen und mentalen Strapazen, denen er im Golfsport ausgesetzt ist, umgehen zu können und trotz dieser Anstrengungen fit und stark zu bleiben. Und das scheint ihm auch sehr gut zu gelingen. Schließlich spielt er in der obersten Liga mit. Er hält derzeit bei der PGA Money List in den Online-Wetten eine Quote von 151.00 auf den Gesamtsieg und liegt im Fedexcup auf dem fünften Platz. Um auf diesem Level mitspielen zu können, muss man körperlich und mental sein Bestes geben können.

Ernährung wie in der Altsteinzeit

Um das zu erreichen, sind Wissenschaftler bis ganz zurück in die Vergangenheit gereist. Die Ernährung, wie bei einer Paleo-Diät vorgesehen ist, soll nämlich die Art und Weise widerspiegeln, wie sich unsere Vorfahren vor Tausenden von Jahren während der Altsteinzeit ernährt haben. Die Paleo-Diät ist daher auch unter dem Namen Steinzeiternährung oder Steinzeitdiät bekannt.

Man ernährt sich bei dieser Diät von Proteinquellen in Form von Fleisch und Fisch oder Eiern. Bestimmte Fettquellen sind erlaubt. Außerdem stehen Obst und Gemüse auf dem Speiseplan. Dadurch, so heißt es, gewinnt der Körper an Stärke und genießt optimale Gesundheit.

Was nicht erlaubt ist

Was allerdings bei einer Paleo-Diät nicht auf dem Teller liegen sollte, sind Getreide- oder mehlhaltige Produkte wie Brot, Nudeln und Reis oder Milchprodukte. Auch Kartoffeln werden von vielen Menschen vermieden. Süßigkeiten und Cola oder andere gesüßte Getränke sollten ebenso weg gelassen werden sowie weißer Zucker und Salz. Nüsse sind dagegen erlaubt.

Im Gegensatz zu einer Ernährungsweise, in der eine hohe Menge an Kohlenhydraten und wenig Fett eingenommen wird, soll die Paleo-Ernährungsweise dem Körper eine natürliche Ausgeglichenheit verleihen. Die vielen frischen Früchte und das gesunde Gemüse sollen zu einem Energieschub führen, den man bei der Einnahme von vielen Kohlenhydraten nicht bekommt, sondern der eher zum Gegenteil führen kann. Allerdings werden Kohlenhydrate nicht absichtlich reduziert. Durch die meisten Obst- und Gemüseprodukte entsteht dieser Effekt ganz von alleine.

Wie sich die Diät entwickelte und was dahinter steckt

Die Ernährungsweise begann in den 1970er Jahren Fuß zu fassen, als der Autor Walter L. Voegtlin ein Buch zu Paleo herausbrachte. Die Steinzeitdiät hat sich allerdings über die Jahre für die meisten Menschen, die sie befolgen, verändert. Das Grundprinzip ist, die Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die vermutlich schon während der Altsteinzeit verfügbar waren. Nahrungsmittel, die industriell verarbeitet wurden (selbst wenn es sich dabei nur um den Geschmack handelt), sollten vermieden werden.

Egal, ob für Profi-Sportler oder für jemanden, der sich einfach nur gesünder ernähren möchte, die Paleo-Diät kann viele Vorteile mit sich bringen. Wenn man sich dazu entscheidet, die Ernährungsweise auszuprobieren, ist es immer besser, im Voraus einen Arzt konsultieren, um sicherzugehen, dass diese Ernährungsweise für den eigenen Körper geeignet ist. Ansonsten spricht nichts dagegen, die Diät einfach einmal für sich zu testen.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen, bewusst leben Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen, bewusst leben
Taschenatlas Ernährung Hans-Konrad Biesalski, Peter Grimm Taschenatlas Ernährung
Diätetik und Ernährungsberatung: Das Praxisbuch Eva Lückerath, Sven-David Müller-Nothmann Diätetik und Ernährungsberatung: Das Praxisbuch
Men's Health: Weg mit der Wampe: Der Guide für eine schlanke Ernährung Kirsten Thieme Men's Health: Weg mit der Wampe: Der Guide für eine schlanke Ernährung
Die richtige Ernährung für Sportler: Optimale Energie für maximale Leistung Michael Hamm Die richtige Ernährung für Sportler: Optimale Energie für maximale Leistung
Ernährung nach den Fünf Elementen: Wie Sie mit Freude und Genuß Ihre Gesundheit, Liebes- und Lebenskraft stärken Barbara Temelie Ernährung nach den Fünf Elementen: Wie Sie mit Freude und Genuß Ihre Gesundheit, Liebes- und Lebenskraft stärken
Die neue Anti-Krebs-Ernährung: Wie Sie das Krebs-Gen stoppen Johannes Coy, Maren Franz Die neue Anti-Krebs-Ernährung: Wie Sie das Krebs-Gen stoppen
Grundfragen der Ernährung. Arbeitsblätter Stoffwechsel Cornelia A. Schlieper Grundfragen der Ernährung. Arbeitsblätter Stoffwechsel
Willi wills wissen: Warum richtige Ernährung nicht fett macht! Susanne Reininger Willi wills wissen: Warum richtige Ernährung nicht fett macht!
Mit der 5-Elemente-Ernährung zur Wohlfühlfigur: Wie Sie Ihr Gewicht dauerhaft halten oder reduzieren - und sich vor Ernährungsirrtümern schützen Barbara Temelie Mit der 5-Elemente-Ernährung zur Wohlfühlfigur: Wie Sie Ihr Gewicht dauerhaft halten oder reduzieren - und sich vor Ernährungsirrtümern schützen
Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung. Gesund und allergiefrei Henning Müller-Burzler Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung. Gesund und allergiefrei
Iss dich schön!: Alles über gesundes Essen und eine ausgewogene Ernährung Karin Probst, Cornelia Matthias Iss dich schön!: Alles über gesundes Essen und eine ausgewogene Ernährung