Das tägliche Glas Milch für ein vitales Wohlbefinden: Mit jedem Schluck Milch natürliche Gesundheit trinken!

Täglich ein Glas Milch! Wir informieren über die gesundheitlichen Vorteile und Wirkungen von Milch, Milcheiweiß, Vollmilch und mehr.

Das tägliche Glas Milch für ein vitales Wohlbefinden: Mit jedem Schluck Milch natürliche Gesundheit trinken!

Auf der Alm gehört es seit jeher als stärkende Erfrischung dazu: Ein Glas Milch – am besten sogar frisch gemolken bei der Stallbewohnerin. Aber auch wer gerade keine Kuh vor der Haustür hat, weiß genau, dass es das weiße Getränk in vielerlei Variationen in jedem Kühlregal gibt – und alle haben sie dieses wichtige Detail gemeinsam: Gesund ist Milch für fast jedermann! Warum und wie Milch Ihr Wohlbefinden stärken kann, lesen Sie hier bei Wellnessium.de.

Ein Glas Milch als gesunder Nährstoff-Cocktail vor allem für Kinder

Mutter Natur hat‘s erfunden: Unbestritten ist Muttermilch die erste und beste Nahrung, die ein Säugling bekommen kann. Frisch gezapft versorgt sie das kleine Baby auf natürliche Art und Weise mit allen Nährstoffen und Vitaminen, die es zum Wachsen braucht. Für Kleinkinder gehört das tägliche Glas Milch auch später einfach dazu – der hohe Kalziumgehalt hilft ihnen gerade optimal beim Knochenaufbau. Lebenswichtige Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann, sind ebenfalls enthalten und sie unterstützen den Aufbau von Körperzellen. Magnesium für die Muskeln und Jod sind ebenfalls trinkbare Pluspunkte. Allerdings ist auch klar: Milch ist kein Allheilmittel gegen Volkskrankheiten wie Osteoporose oder Zahnverfall. Kalzium kann nach wissenschaftlichen Studien aber auch helfen, die Fettmenge im Blut eines Erwachsenen zu reduzieren, wenn dieser Milch bei einer Mahlzeit trinkt. Milch wirkt sich mit anderen Worten demnach also positiv auf den Cholesteringehalt aus.

Milch ist längst nicht gleich Milch

In Europa ist zwar gesetzlich vorgeschrieben, dass mit „Milch“ tatsächlich die Flüssigkeit gemeint ist, die im Euter einer Kuh produziert wird. Aber die Menschheit hat schon früh entdeckt, dass sich auch andere Säugetiere zum Melken anbieten: Pferde, Esel, Schafe, Ziegen, Kamele, Büffel. Aus Letzterem wird im Übrigen ein hochwertiger, schmackhafter Mozzarella hergestellt. Der Milchkonsum insgesamt steigt in Europa also dank der verarbeiteten Produkte wie Käse, Sahne, Buttermilch, etc. kräftig an.

In der Milch finden sich zahlreiche Vitamine, Eiweiße und Kohlenhydrate sowie wichtige und gesunde Fette. Hier gibt es im Supermarkt eine große Auswahl: Fettreduzierte Milch (1,5%), Vollmilch (3,5%) und Landmilch (3,8%), die mit einem vollen Geschmack so richtig lecker ist. So kann ein großes Glas glatt mal als Zwischenmahlzeit herhalten und den Heißhunger etwas dämpfen. Wer Milch bisher nur als Tropfen im morgendlichen Kaffee konsumiert, der sollte einfach einmal ein kühles Glas Milch zum Frühstück trinken. Sie werden sehen, dass das Kuhprodukt die Lebensgeister weckt. Schon in den 50er-Jahren hieß ein bekannter Werbespruch: „Milch macht müde Männer munter“. Wem das zu gewöhnungsbedürftig ist, der kann seine Portion Milch auch als Begleiter zum Müsli bekommen.

Trotz Laktoseintoleranz Milch genießen

Aber was tun, wenn jemand eine sogenannte Laktoseintoleranz hat, also gegen das Milcheiweiß mit Bauchschmerzen oder anderen Symptomen reagiert? Immerhin ist fast jeder siebte Europäer davon betroffen. Eine eher zufällige Genmutation hatte vor Jahrtausenden dazu geführt, dass erwachsene Menschen überhaupt fähig sind, Milch zu verdauen. Für diejenigen, die dies nicht können, hat die Industrie eine Milch entwickelt, in der die Milcheiweiße herausgefiltert sind.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Wir essen und trinken uns krank: Der Zusammenhang zwischen modernem Lebensstil und modernen Krankheiten Andreas Modrzejewski Wir essen und trinken uns krank: Der Zusammenhang zwischen modernem Lebensstil und modernen Krankheiten
Für jeden Tag - 365 Rezepte. essen und trinken: Schnell! Einfach! Lecker! Für jeden Tag - 365 Rezepte. essen und trinken: Schnell! Einfach! Lecker!
Essen und Trinken im Säuglingsalter: Stillen . Flaschenkost . Beikost: extra Gläschen-Übersicht. Allergieprävention Ingeborg Hanreich Essen und Trinken im Säuglingsalter: Stillen . Flaschenkost . Beikost: extra Gläschen-Übersicht. Allergieprävention
Die besten Ideen für Pasta Die besten Ideen für Pasta
München geht aus 2011: Essen - Trinken - Tanzen. Das Standardwerk für Münchens Gastronomie Daniel Wiechmann, Reinhard Straßer, Susanne Straßer, Jan-Hendrik Hasse München geht aus 2011: Essen - Trinken - Tanzen. Das Standardwerk für Münchens Gastronomie
Vom Essen, Trinken und Leben. Mit allen Sinnen kochen: 89 Rezepte für besondere Momente Ruediger Dahlke, Dorothea Neumayr Vom Essen, Trinken und Leben. Mit allen Sinnen kochen: 89 Rezepte für besondere Momente
essen & trinken FjT Die besten Familienrezepte essen & trinken FjT Die besten Familienrezepte
Das große Buch der Blitzrezepte. essen und trinken Das große Buch der Blitzrezepte. essen und trinken
Die große essen & trinken Kochschule Die große essen & trinken Kochschule
Genuss-Schule Fisch & Meeresfrüchte essen & trinken Genuss-Schule Fisch & Meeresfrüchte
Essen und Trinken in Italien. Das kulinarische Wörterbuch für unterwegs Carla Christiany Essen und Trinken in Italien. Das kulinarische Wörterbuch für unterwegs
Sie sind nicht krank, sie sind durstig: Heilung von innen mit Wasser und Salz Fereydoon Batmanghelidj Sie sind nicht krank, sie sind durstig: Heilung von innen mit Wasser und Salz