Duftige Wintertees für kuschelige Momente: Hüttenzauber, Wohlfühl-Kräutertee, Sternenglanz & Co.

Hüttenzauber, Eismärchen, Sternenglanz und Co.: Duftige Wintertees für gemütliche Winterabende

Duftige Wintertees für kuschelige Momente: Hüttenzauber, Wohlfühl-Kräutertee, Sternenglanz & Co.

Die Marketing-Strategen wissen natürlich, wie Sie uns Verbraucher am besten packen können. Mit ganz verführerischen Produktnamen wollen Sie uns entführen. In der kalten Winterzeit klingt das dann so: „Eismärchen“, „Sternenglanz“, „Hüttenzauber“, „Wintergenuss“ – sogar einen „Kaminabend“ kann man sich in seiner Lieblingstasse zubereiten. Das Ziel ist so klar wie grüner Tee: Die heimeligen Titel sollen uns zur Gemütlichkeit überreden. Was ist dran an den vielen Sorten sogenannter Wintertees?

Weihnachtsmarkt-Feeling für zu Hause

Wintertees kommen mittlerweile schon immer früher in den Handel. Im Supermarktregal machen sie es sich ab Spätsommer gemütlich und müssen dann aber doch noch ein wenig warten: Erst wenn die Temperaturen draußen zusammen mit dem ersten Schnee fallen, steigt bei den Verbrauchern der Durst auf Teesorten, die nach Winter schmecken. Im Beutel oder als loser Tee findet sich hier dann alles wieder, was wir vom Weihnachtsmarkt kennen: An Zimt und Gewürznelken kommt keiner vorbei, Apfel und Orangenextrakte spendiert der Nikolaus. Und die Hersteller mischen inzwischen auch Aromen zu, die nach Klassikern schmecken (sollen): Spekulatius und gebrannte Mandeln verstecken sich als Duftmarken in so manchen Sorten. Glühwein-Aufgussbeutel sollen jeden Rot- oder Weißwein in einen zünftigen Glühwein verwandeln, der mit dem Original vom Christkindlmarkt mithalten kann.

Wer suchet, der findet den persönlichen Wintertee …

Weil unsere Nase schon seit der Kindheit an diese Düfte gewöhnt ist, verfehlen Wintertees ihre Wirkung nicht. Der Genuss passt zur kalten Jahreszeit, sofort macht sich ein wohliges Gefühl breit. Wintersportler sehnen sich in die Berge zurück, Romantiker geraten bei dem Gedanken an ein knisterndes Kaminfeuer ins Schwärmen. Das richtige Ritual macht alles perfekt: Eine Teekanne auf einem mit einem Teelicht gewärmten Stövchen lässt uns ein wenig Abstand vom Alltag gewinnen.

Doch streifen Sie auf der Suche nach Ihrem persönlichen Wintertee-Favoriten nicht nur durch die Supermärkte. Schauen Sie doch mal in einem Teeladen vorbei. Dort können Sie sich nicht nur intensiv beraten lassen und grundsätzlich viel über die Herkunft verschiedener Teesorten lernen. Oft haben Sie vor Ort auch die Möglichkeit, sich Ihren ganz eigenen Wintertee zusammenmischen zu lassen – abgesehen davon, dass Sie ihn dort sogar bereits einmal probieren können.

Im Teeladen haben Sie die Möglichkeit, die Nase in alle Behälter reinzustecken: Vielleicht hat es Ihnen ein Rotbusch-Tee angetan, der zudem ein cremiges Orangen-Marzipan-Aroma versprüht. Oder Ihnen wird von einem Tee, der nach Rumtraube duftet, von innen schon ganz wohlig warm.

Kräutertee im Wintermantel

Wintertees basieren zumeist auf einer Früchtetee-Mischung. Doch sie gibt es natürlich auch als klassische Kräutertees. Minze, Melisse, Hagebutte, Ingwer kommen zu einer Komposition zusammen, die ebenfalls für Kuschel-Atmosphäre sorgen kann. Auch hier gilt: Statt Beutel aus dem Supermarkt lieber getrocknete Blätter aus dem Teeladen oder sogar aus der Apotheke aufgießen und ziehen lassen. Die Kräutertees kommen zwar nicht mit einem süßen Winteraroma daher, verfehlen aber gerade in der kalten Jahreszeit nicht ihre Wirkung: Fenchel entlastet den in der Weihnachtszeit ja oft überforderten Magen und beruhigt ihn spürbar. Hagebutte ist bekannt für ihren vergleichsweise hohen Gehalt an Vitamin C, das ja besonders bei frostigen Temperaturen das Immunsystem unterstützt. Johanniskraut wirkt auf natürliche Art und Weise stimmungsaufhellend – was in den dunklen Monaten helfen kann. Und Zitronenmelisse wird eine nervenstärkende Wirkung nachgesagt – im Geschenkestress vor den Festtagen also der ideale Tee-Begleiter!

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Die Welt des Kaffees Rolf Bernhardt, Simone Hoffmann Die Welt des Kaffees
Tee mit Buddha: Mein Jahr in einem japanischen Kloster Michaela Vieser Tee mit Buddha: Mein Jahr in einem japanischen Kloster
Kaffee - ein Genuss Henning Seehusen Kaffee - ein Genuss
Teestunde für Genießer. Die ganze Welt des Tees. Mit Zitaten und Rezepten Teestunde für Genießer. Die ganze Welt des Tees. Mit Zitaten und Rezepten
Tee: Geschichte, Kultur, Genuss Tilmann Schempp Tee: Geschichte, Kultur, Genuss
Küchenplaner Alpha Edition Küchenplaner ""Kaffee"" Kalender 2011
Kaffee: Die Biografie eines weltwirtschaftlichen Stoffes Heinrich Eduard Jacob Kaffee: Die Biografie eines weltwirtschaftlichen Stoffes
Kaffee Elisabeth Bangert, Christine Mahrle Kaffee
Das Kaffee-Kochbuch: Rezepte rund um den Kaffee Marina Kasimir Das Kaffee-Kochbuch: Rezepte rund um den Kaffee
Tee Christine Dattner Tee
Kaffee, das magische Elixier: Geschichte, Bedeutung und Genuss Thomas Leeb Kaffee, das magische Elixier: Geschichte, Bedeutung und Genuss
Tee für Geniesser. Vom Geist in der Tasse James N. Pratt Tee für Geniesser. Vom Geist in der Tasse