Exotischer Obstgenuss: Ananas, Mango, Papaya, Pitahaya und Kiwi

Papaya, Pitahaya und Co.: Exotischer Fruchtgenuss der gesunden und vitalen Art

Exotischer Obstgenuss:  Ananas, Mango, Papaya, Pitahaya und Kiwi

Sie kommen aus Südamerika, aus dem tropischen Regenwald und werden vermehrt auch im asiatischen Raum angepflanzt: Die Rede ist von exotischen Früchten, die mittlerweile auch in Deutschland, Österreich und zahlreichen anderen europäischen Ländern verkauft werden. Einige Obstsorten wie die Kiwi oder die Ananas finden sich in nahezu jedem Supermarkt, andere exotische Früchte wiederum, wie beispielsweise die Karambole oder die Guave, werden nicht sehr häufig angeboten und sind aus diesem Grund nicht jedem bekannt. Tatsache ist jedoch, dass es eine Vielzahl an Südfrüchten gibt, die nicht nur besonders lecker schmecken, sondern auch äußerst gesund sind. Exotische Früchte gelten schlichtweg als echter Vitamin- und Mineralien-Spender und sind besonders reichhaltig an wichtigen Enzymen. Einige Südfrüchte dienen aufgrund der gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe sogar als Grundlage für Medikamente und werden von Ärzten häufig empfohlen.

Die Ananas als köstlicher Exot für Gesundheit und Schönheit

Die Ananas kommt ursprünglich aus Amerika und wird heute in vielen tropischen Gebieten angebaut. Sie beinhaltet zahlreiche wichtige Vitalstoffe sowie Vitamine und Mineralien, die sich positiv auf die Gesundheit des Menschen auswirken. Die süße Ananas lässt die Muskulatur des Menschen entspannen und wirkt zudem blutdrucksenkend. Der hohe Anteil an Vitamin B fördert die Bildung von roten und weißen Blutkörperchen, die Aminosäure Tryptophan sorgt für Ausgeglichenheit und stärkt das Nervensystem. Calcium, Kalium und Eisen wirken sich besonders positiv auf Haut, Haare und Augen aus. Da die Ananas als echter Fettverbrenner gilt und eine positive Wirkung auf die Verdauung von Eiweiß erzielt, dient sie im Rahmen von Diäten häufig als Hauptnahrungsmittel.

Mango und Papaya: Exotische Vitaminbomben für eine bessere Gesundheit

Die Mango kommt aus dem tropischen Regenwald und wird auch als “göttliche Frucht” bezeichnet. Sie ist die carotinreichste Frucht unter allen exotischen Früchten und beinhaltet ebenfalls viele Vitamine und Spurenelemente. Mangos stärken das Immunsystem und sind ein echter Energielieferant. Der Organismus wird vitalisiert, der Kreislauf gestärkt und die Verdauung angeregt. Außerdem hat sie eine antibakterielle Wirkung und soll ein gutes Nahrungsmittel zur Vorbeugung der Hautalterung sein. Darüber hinaus wird der allseits beliebten Mango ebenfalls eine stimulierende Wirkung zugeschrieben – nämlich die der Aktivierung der Sexualhormone im menschlichen Körper.

Die Papaya hat ihren Ursprung in Mexiko und beinhaltet zahlreiche eiweißspaltende Enzyme wie beispielsweise Lysozyme und Lipasen, die optimal Bakterien des Körpers bekämpfen und die Gesundheit fördern. Der Papaya wird eine entzündungshemmende Wirkung, die vor allem die Wundheilung ankurbelt, vorausgesagt. Sie entlastet die Nieren sowie die Leber und sorgt aufgrund ihrer starken Basenwirkung für eine Entsäuerung des Organismus, was folglich zu einer gesunden Darmflora führt. Darüber hinaus vitalisiert die exotische Frucht aus Mexiko die Körperzellen und wirkt zudem besonders durchblutungsfördernd.

Pitahaya und Kiwi: Bunter exotischer Obst-Mix für einen vitalen Fruchtgenuss

Die Pitahaya ist eine Kakteenfrucht aus Mittelamerika. Sie ist gut verdaulich und besitzt eine äußerst abführende Wirkung. Besonders bei Mangelerscheinungen des Körpers, wie beispielsweise Eisenmangel oder Magnesiummangel, wirkt diese exotische Frucht oftmals Wunder, denn sie beinhaltet reichlich Calcium, Eisen und Phosphor. Auch der Anteil an Vitamin B und C ist sehr hoch, was folglich Körper und Geist belebt.

Die Kiwi aus Südchina gilt ebenfalls als wahrer Energielieferant, der zudem eine breit gefächerte Vielzahl an zahlreichen Vitaminen beinhaltet. Vor allem Menschen, die vermehrt Stresssituationen ausgesetzt sind, profitieren vom regelmäßigen Verzehr einer Kiwi besonders, da der hohe Anteil an Folsäuren und Aminosäuren eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem besitzt. Außerdem beinhaltet die Kiwi den Botenstoff Serotonin. Dieser gilt als sogenanntes Glückshormon, der das optimale Fruchtgenuss-Erlebnis, die Gesundheit sowie das allgemeine Wohlbefinden steigert.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Die besten Gemüse- und Kräuter-Smoothies: Wildpflanzen in den Mixer Siegrid Hirsch Die besten Gemüse- und Kräuter-Smoothies: Wildpflanzen in den Mixer
Obst- und Gemüsegarten Ulrike Pfeifer Obst- und Gemüsegarten
Küchengarten: Gemüse, Kräuter und Obst aus eigenem Anbau Hans-Werner Bastian Küchengarten: Gemüse, Kräuter und Obst aus eigenem Anbau
Gemüse für jeden Garten Alan Buckingham Gemüse für jeden Garten
Taschenatlas Gemüse: 200 Arten und Sorten Elke Mattheus-Staack Taschenatlas Gemüse: 200 Arten und Sorten
Tischdekorationen aus Obst und Gemüse zum selbermachen Angkana Neumayer, Alex Neumayer Tischdekorationen aus Obst und Gemüse zum selbermachen
Powerdrinks: Variationen aus Obst und Gemüse Powerdrinks: Variationen aus Obst und Gemüse
Obst & Gemüse. Schritt für Schritt zum Küchengarten Renate Hudak Obst & Gemüse. Schritt für Schritt zum Küchengarten
Obst- & Blechkuchen. Fruchtig, süß und unwiderstehlich (Minikochbuch) . Obst- & Blechkuchen. Fruchtig, süß und unwiderstehlich (Minikochbuch)
Die Kochschule Gemüse: Rezepte - Methoden - Techniken Deborah Madison Die Kochschule Gemüse: Rezepte - Methoden - Techniken
Ulmers grosses Obst und Gemüse Buch: Sorten, Anbau, Rezepte Gabriele Lehari Ulmers grosses Obst und Gemüse Buch: Sorten, Anbau, Rezepte
Alles über Obst und Gemüse. Erlebe deine Welt: Mit Kürbis & Co. durch die Jahreszeiten Sophie Lebot, Pascale Hédelin Alles über Obst und Gemüse. Erlebe deine Welt: Mit Kürbis & Co. durch die Jahreszeiten