Kräuter-König Rosmarin: Von Rosmarin-Kartoffeln bis hin zum Kräutergewürz

Rosmarin als mediterranes Gewürz: Das gesunde Plus in der vitalen Kräuterküche

Kräuter-König Rosmarin: Von Rosmarin-Kartoffeln bis hin zum Kräutergewürz

 „Tau des Meeres“ klingt schon sehr verführerisch – der lateinische Name für Rosmarin kommt auch nicht von ungefähr. Der immergrüne Strauch wächst bevorzugt an der Meeresküste. Besonders hübsch sieht die Pflanze mit den kleinen, spitzen Nadeln vielleicht nicht aus, aber trotz allem schwören auf Rosmarin mindestens drei Berufsgruppen: Parfümeure (Rosmarin ist zum Beispiel auch Bestandteil des „Kölnisch Wasser“), Heilkundler und Köche. Und um diesen Kräuter-König kümmern wir uns in den nächsten Zeilen.

Rosmarin: Ein südländisches Flair auf dem Teller

Jeder hat den Geruch von Rosmarin in der Nase, wenn er daran denkt: Harzig, sehr intensiv, leicht bitter, ein bisschen an Eukalyptus erinnernd. Vor allem in der südländischen Küche ist das Gewürz fester Bestandteil. Aus der berühmten Provence-Kräutermischung ist es nicht wegzudenken. In der Marinade von Grillfleisch ist Rosmarin eigentlich ebenfalls immer mit dabei: Bei Lamm- oder Geflügelgerichten findet er sich immer auf dem Teller. Aber es passt auch hervorragend zu vielen Gemüsesorten. Zum Beispiel gesellt sich Rosmarin wunderbar zu gebackenen Zucchini. Und wer kennt sie nicht – die berühmten Rosmarin-Kartoffeln? Sie sind der Clou jedes Hobbykochs, weil sie ohne großen Aufwand eine Menge hermachen: Kartoffeln halbieren oder vierteln, auf dem Backblech mit Olivenöl bestreichen und mit reichlich Rosmarin bedecken – danach ab in den Ofen, sodass sich die ätherischen Öle und das kräftige Aroma so richtig entfalten können. Dabei ist Rosmarin äußerst robust: Je länger er gegart wird, desto besser kann er sich entfalten. Er schmeckt dann ganz knusprig.

Kleine Nadeln – große Wirkung

Rosmarin hat eine anti-septische Wirkung, weshalb er auch als Bademittelzusatz oder bei einem Saunaaufguss genutzt wird. Er kann sogar die Durchblutung fördern, weshalb er zudem Bestandteil von so manchen Salben ist. Appetitanregend ist das Kraut auch – so gibt es ihn auch als Tee, den man aber auch ganz einfach mit ein paar Zweigen selbst aufbrühen kann, um die Produktion von Magensaft zu steigern.

Inzwischen ist er natürlich auch längst als Kräutertopf im Supermarkt erhältlich, aber viel einfacher ist die Zucht im eigenen Garten. Rosmarin ist nahezu unverwüstlich, hält Hitze und normale Kälte tapfer aus, ist allerdings nicht frostbeständig. Allmählich wächst er zu einem ansehnlichen Strauch heran. Die schmackhaften Nadeln sind so immer parat – frischer geht es wirklich nicht.

Zurück zur Küche: Stellen Sie doch zu Hause mal ganz einfach Rosmarinöl her: Stecken Sie in eine Flasche hochwertiges Olivenöl einfach ein paar kleine Rosmarinzweige, vielleicht zusätzlich mit zwei Knoblauchzehen gewürzt. Schon nach einigen Tagen haben Sie ein wunderbar mediterran duftendes Öl zubereitet. Eine ganz andere Variante finden Sie im Frühstücksregal: Der Rosmarin-Honig wird aus den oft blauen Buschblüten gewonnen und ist ein wahrlich köstlicher Brotaufstrich. Lassen Sie sich vom Kräuter-König Rosmarin doch einfach einmal inspirieren!

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Kräuter aus dem Garten: 500 Küchen- und Heilkräuter, Pflege, Sorten, Verwendung Franz-Xaver Treml Kräuter aus dem Garten: 500 Küchen- und Heilkräuter, Pflege, Sorten, Verwendung
Enzyklopädie der magischen Kräuter Scott Cunningham Enzyklopädie der magischen Kräuter
Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl Siegrid Hirsch Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl
Das alte Wissen der Kräuterfrauen: Die wirksamsten Kräuter- und Heilrezepte Susanne Grüning, Heike Schmidt-Röger Das alte Wissen der Kräuterfrauen: Die wirksamsten Kräuter- und Heilrezepte
Die große Enzyklopädie der Kräuter: Anbau, Pflege, Verwendung Jessica Houdret Die große Enzyklopädie der Kräuter: Anbau, Pflege, Verwendung
Dumonts kleines Kräuterlexikon: Anbau, Küche, Kosmetik, Gesundheit Andrea Rausch, Brigitte Lotz Dumonts kleines Kräuterlexikon: Anbau, Küche, Kosmetik, Gesundheit
Kräuter auf Balkon und Terrasse Ursula Braun-Bernhart, Burkhard Bohne Kräuter auf Balkon und Terrasse
Das Buch gegen das kein Kraut gewachsen ist: Kräuter und Gewürze von Augentrost bis Zimt Gerda Anger-Schmidt, Renate Habinger Das Buch gegen das kein Kraut gewachsen ist: Kräuter und Gewürze von Augentrost bis Zimt
Das große GU PraxisHandbuch Kräuter Engelbert Kötter Das große GU PraxisHandbuch Kräuter
Die Kräuter-Detektive: Von Brennnessel bis Zitronenmelisse den Kinderkräutern auf der Spur - mit vielfältigen Experimenten, Spielen, Bastelaktionen, Geschichten und Rezepten durch das Jahr Leonore Geißelbrecht-Taferner Die Kräuter-Detektive: Von Brennnessel bis Zitronenmelisse den Kinderkräutern auf der Spur - mit vielfältigen Experimenten, Spielen, Bastelaktionen, Geschichten und Rezepten durch das Jahr
Der Kräuter-Kompass: Über 50 Kräuter von A - Z, für die schnelle Info beim Einkauf und Kochen. Mit Kurzrezept zum Ausprobieren Henning Seehusen Der Kräuter-Kompass: Über 50 Kräuter von A - Z, für die schnelle Info beim Einkauf und Kochen. Mit Kurzrezept zum Ausprobieren
Die Kräuter in meinem Garten Siegrid Hirsch, Felix Grünberger Die Kräuter in meinem Garten