Leckerer Lachs-Genuss – Der gesunde Omega-3-Fettsäuren-Lieferant!

Gesunder Lachs-Genuss der Extraklasse inklusive Omega-3-Fettsäuren: Vom Räucherlachs über leckere Lachs-Brötchen bis hin zum Lachsfilet und Wildlachs!

Leckerer Lachs-Genuss – Der gesunde Omega-3-Fettsäuren-Lieferant!

Als Häppchen beim Empfang oder als besonderer Frühstücks-Genuss auf dem Toast: Lachs galt schon immer als extravaganter und edler Genuss, ist heutzutage aber in den verschiedenen Sorten in fast aller Munde – als Lachsfilet in der Pfanne, beim Japaner als Sushi in roher Form oder eben als kalt genossener Räucherlachs. Aber nicht das Mondäne an dem rosé-farbenen Fisch ist das eigentlich wichtige, sondern seine Aufgabe als wichtiger Lieferant der Omega-3-Fettsäuren. Ernährungsexperten schätzen sie für unsere Gesundheit sehr. Sie senken den Blutdruck, wirken entzündungshemmend, schützen die Gefäße und tun noch so einiges mehr für unsere Gesundheit.

Stars der gesunden Küche: Omega-3-Fettsäuren

Bevor man ihnen einen neuen Namen gab, nannte man diese speziellen Fettsäuren schlichtweg „Vitamin F“. Doch jetzt machen sie als „Omega-3“ Furore und gehören zu der Gruppe der ungesättigten und essentiellen Fettsäuren, die lebensnotwendig sind. Sie können nämlich vom Körper selbst nicht hergestellt werden, müssen also zugeführt werden und gelten als die „guten“ Fette. Enthalten sind sie auch in vielerlei Pflanzenölen, wie zum Beispiel Leinsamen-, Walnuss- oder Rapsöl. Ihr Gehalt ist dabei überdurchschnittlich hoch, liegt hier zwischen neun und 50 Prozent. Davon darf man sich aber nicht täuschen lassen, denn unser Körper kann Omega-3-Fettsäuren pflanzlicher Herkunft gar nicht so optimal umwandeln. „Omega-3“ findet sich aber eben auch in vielen Fischsorten – wenn auch mit rund zwei Prozent in vergleichsweise geringer Konzentration gegenüber den Pflanzenölen. Lachs ist der Vorreiter, aber auch Makrele, Hering und Heilbutt haben viel davon übrig.

Lachs als Beschützer des Herzens

Viele Mediziner loben daher diese Fettsäuren als reines Wundermittel, das das Herz schützt. Nachweislich besitzen zum Beispiel Japaner, auf deren Speisekarte Fisch ein Dauerbrenner ist, ein sehr viel geringeres Risiko, einen plötzlichen Herztod zu erleiden, als viele Europäer. Vor allem in der Schwangerschaft ist der reichliche Genuss von Omega-3 zu empfehlen. Laut Studien senkt er nicht nur Frühgeburtsbestrebungen, sondern fördert bereits die Gehirnentwicklung des Fötus. Mittlerweile bestehen allgemein wenig Zweifel an dem positiven Einfluss der Fettsäuren auf das menschliche Gehirn: Das Schlaganfall-Risiko wird laut Studien zum Beispiel gesenkt. Und Jugendliche, die unter einer Aufmerksamkeitsstörung leiden, besitzen einen niedrigeren Omega-3-Spiegel im Blut als gesunde Heranwachsende. Dennoch ist die Wissenschaft auf diesem Gebiet noch lange nicht am Ende: Es werden weiter Wechselwirkungen oder Krankheitsbilder im Zusammenhang mit Omega-3 erforscht.

Lachs: Unbedenklicher Genuss für Feinschmecker

Wer sich nun vornimmt, Lachs mindestens traditionsgemäß jeden Freitag aufzutischen, der kann dies wirklich ohne jegliche Bedenken tun. Denn während einige Fischarten – vor allem langlebige, wildgefangene Raubfische – wegen ihres Gehalts an Giften wie Quecksilber, Kadmium o.ä. ab einer gewissen Menge als bedenklich eingestuft werden, ist der meist gezüchtete Lachs sorgenfrei zu genießen. Wer es einfacher haben möchte oder Fisch nicht besonders gerne mag, der kann sich auch durch hochwertige Fischöle in Form von Kapseln mit den wichtigen Fettsäuren regelmäßig versorgen.

Am besten schmeckt er aber natürlich in frisch zubereiteter Form: Ein Lachsfilet ist in nur wenigen Minuten in der heißen Pfanne zubereitet, außer einer Prise Salz und Pfeffer bedarf es eigentlich nichts, wenn es mal ganz schnell gehen muss. Etwas aufwändiger, dafür aber umso exotischer, ist ein Lachs-Tartar – kleine frisch gehackte Würfel auf dem Filet, angemacht mit Frühlingszwiebeln, Sesamöl und frischem Ingwer, der für erfrischende Schärfe sorgt. Wildlachs mit seiner satten orange-roten Farbe ist prima für das sonntägliche Rührei zum Frühstück geeignet, wenn dort nicht schon das Räucherlachs-Brötchen parat steht. Und wer keinen Alleingang für den Omega-3-Star unter den Fischen mag, dem sei gesagt: Breite Nudeln sind ein perfekter Begleiter zu frischen Lachsstreifen in einer leichten Zitronen-Sahnesauce.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Fleisch ist mein Gemüse, 5 Audio-CDs Heinz Strunk Fleisch ist mein Gemüse, 5 Audio-CDs
Das große Buch vom Fleisch Nikolai Buroh Das große Buch vom Fleisch
Wenn Fische fliegen ... Gabriele Eckert Wenn Fische fliegen ...
Fleisch von A - Z Dr. Oetker Fleisch von A - Z
Trendkochbuch Fisch & Meeresfrüchte Trendkochbuch Fisch & Meeresfrüchte
Fleisch satt!: Effektive Rezepte & Techniken Stefan Wiertz Fleisch satt!: Effektive Rezepte & Techniken
Kaltes Fleisch: Mira Valensky ermittelt in einem neuen Fall in Wie: Mira Valensky ermittelt in Wien Eva Rossmann Kaltes Fleisch: Mira Valensky ermittelt in einem neuen Fall in Wie: Mira Valensky ermittelt in Wien
Fleisch ist mein Gemüse: Eine Landjugend mit Musik Heinz Strunk Fleisch ist mein Gemüse: Eine Landjugend mit Musik
Farbatlas der Angelfische: Der Klassiker Erwin Staub Farbatlas der Angelfische: Der Klassiker
Meat Basics: Alles, was man braucht, damit Fleisch richtig gut schmeckt... GU Basic cooking Cornelia Schinharl Meat Basics: Alles, was man braucht, damit Fleisch richtig gut schmeckt... GU Basic cooking
Fisch: Die besten Rezepte Heinz Imhof Fisch: Die besten Rezepte
Fisch ist Fisch Leo Lionni Fisch ist Fisch