Haferflocken als reichhaltige Energiequelle für den ganzen Tag

Gesunde Haferflocken: Vitamin-, Energie- und Mineralstofflieferant für den ganzen Tag

Haferflocken als reichhaltige Energiequelle für den ganzen Tag

Wie kommt es eigentlich, dass manche Menschen auch am Abend noch vor Energie strotzen und sich andere mühselig durch die letzten Stunden des Tages schleppen? Natürlich sind manche Tage anstrengender als andere, wer aber oft unter Energiemangel leidet, sollte sich seine Ernährung mal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Mit ein paar kleinen Tricks lassen sich Energielieferanten ganz einfach in die tägliche Ernährung einbauen. Wie wäre es da zum Beispiel mit geschälten, gedarrten und gewalzten Haferkörnern – sogenannten Haferflocken?

Weitaus mehr als „Hühnerfutter“ und Babybrei

Wer glaubt, bei Haferflocken handel es sich doch nur um einfaches Hühnerfutter und keine Nahrungsmittel, die sich erfolgreich in den Speiseplan eines gesundheitsbewussten Menschen integrieren lassen, der irrt. Genau genommen sind Haferflocken kleine Powerpakete, die den ganzen Tag über eine reichhaltige Energiequelle darstellen können.

Die Zusammensetzung der Haferflocken lässt bereits erahnen, wie wertvoll sie für unsere Ernährung sein können. Neben den viel zitierten ungesättigten Fettsäuren enthalten Haferflocken hochwertiges Eiweiß, die Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Kalzium, die Vitamine B und E sowie Zink, Eisen und Ballaststoffe. Wer also auf eine gesunde und vollwertige Ernährung achtet, sollte auf jeden Fall Haferflocken mit auf seinen Speiseplan setzen.

Wie wichtig Ballaststoffe für eine gute Verdauung sind, weiß sicherlich jeder, aber gerade die Zusammensetzung an Mineralstoffen und Vitaminen, wie sie in Haferflocken zu finden ist, macht diese Flocken zu einer vitalen Energiequelle für den ganzen Tag. So sorgt Zink beispielsweise für ein gesundes Wachstum und ist zudem für eine gute Immunabwehr unerlässlich. Bereits mit einer Menge von 100 Gramm Haferflocken lässt sich der Tagesbedarf an Zink eines Erwachsenen nahezu vollständig decken.

Wer während der Nacht an Wadenkrämpfen leidet, sollte es mit einer erhöhten Magnesiumzufuhr versuchen. Auch hier kann eine Portion Haferflocken schon einen guten Teil des Tagesbedarfes decken.

Eisen ist wichtiger Baustein vieler Enzyme sowie des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin. Aus diesem Grund trägt trägt Eisen einen ganz erheblichen Teil dazu bei, sämtliche Organe mit dem notwendigen Sauerstoff zu versorgen. Dies lässt auch darauf schließen, dass ein Eisenmangel stets mit schleppender Müdigkeit einhergeht. 100 Gramm Haferflocken decken etwa die Hälfte des Eisenbedarfs eines Erwachsenen, wobei jüngere Frauen einen noch höheren Tagesbedarf haben.

Die Vitamine B und E stellen ebenfalls einen äußerst wichtigen Baustein des menschlichen Organismus dar. Besonders das Vitamin E muss mit der pflanzlichen Nahrung aufgenommen werden, da es nur von Pflanzen produziert wird. Es ist im Körper auch für den Erhalt der Zellmembrane zuständig und verhindert so eine vorzeitige Alterung des gesamten Organismus.

Tatsache ist, dass Haferflocken noch unzählige andere Stoffe beinhalten, welche einen wertvollen Dienst für die Funktionen unseres Körpers erledigen – und das genau genommen in einer Menge, wie sie kaum ein anderes Nahrungsmittel bereithält.

Tipps für den richtigen Haferflocken-Speiseplan

Natürlich können Sie Haferflocken ganz einfach morgens im Rahmen Ihres Müslis zu sich nehmen. Wem das aber auf Dauer zu langweilig ist, der findet eine vielfältige Auswahl an Rezepten, die jeden Gaumen erfreuen. Ganze Kochbücher gibt es zu diesem Thema und immer mehr Webseiten fügen dieser Auswahl weitere kreative Einsatzmöglichkeiten hinzu. Der Fantasie und ernährungstechnische Kreativität sind hierbei kaum Grenzen gesetzt – dabei wird selbst das Frühstücksmüsli zum schmackhaften Highlight des Tages.

Wie wäre es denn damit, die Haferflocken zu rösten und über Müsli, Salat oder Torte zu streuen? Auch Haferflocken-Kekse stellen eine tolle Möglichkeit dar, sich auch abseits der Weihnachtszeit eines gesunden Keks-Genusses zu erfreuen. Dabei können diese in vielen Variationen gebacken werden, sodass man sogar Kindern das wertvolle Getreide als Süßigkeit schmackhaft machen kann. Aber auch als deftige Bratlinge oder im Auflauf sind sie auf jeden Fall zu empfehlen.

Fazit: Sind auch Sie in den Genuss gekommen, aus Haferflocken vielleicht mal eine etwas andere Mahlzeit als nur Haferflockenbrei zu zaubern? Dann zögern Sie nicht und schenken Sie Ihrem Organismus nicht nur eine gesundheitliche Speise, sondern vor allem vitale Energie.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903) Michael Detlev Lienau Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903)
Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903) Michael Detlev Lienau Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903)