Der Cerealien-Check: Wie gesund sind Cerealien wirklich?

Cerealien – Gesundheitliche Aspekte der beliebten Frühstücksflocken

Der Cerealien-Check: Wie gesund sind Cerealien wirklich?

Für viele sind Cerealien wie Cornflakes, Müsli oder andere Getreidepops vom Frühstückstisch nicht mehr wegzudenken. Aber sind die knusprigen Frühstücksflocken auch wirklich gesund? Mittlerweile kann der Kunde aus einer umfassenden Auswahl verschiedener Produkte wählen – meist ohne dabei über deren gesundheitliche Aspekte und Auswirkungen wirklich informiert zu sein. Die Nahrungsmittelindustrie stellt heutzutage eine Vielzahl unterschiedlicher Cerealien her und preist sie als gesunde Frühstücksalternative an. Bei genauerem Hinsehen befindet sich aber häufig nicht nur Bekömmliches in den bunt gestalteten Cerealien-Packungen.

Nichtsdestotrotz zählen Cerealien meist bei sowohl Kindern als auch Erwachsenen zu einer wahren Frühstücksgaumenfreude: Sie sind süß, knusprig und vor allem sehr schnell zuzubereiten. Auch Sie sind in den Genuss der poppigen Flocken gekommen? Wir klären Sie auf, wie gesund Cerealien und Frühstücksflakes wirklich sind und was ein richtig gutes und vitales Frühstück ausmacht.

Pop it or leave it? – Gesunde und weniger gesunde Aspekte der süßen Flocken

Die Bezeichnung Cerealien geht auf den Namen der römischen Göttin des Ackerbaus Ceres zurück und bedeutet demnach Getreide bzw. Produkte aus Getreide. Zu unterscheiden sind hierbei gewalzte Röstprodukte wie Flakes, extrudierte Produkte wie beispielsweise Froot Loops, Getreidepuffs und geschredderte Cerealien. Aber auch traditionelle Müslisorten zählen zu den beliebten Frühstückscerealien. Allen gemeinsam ist, dass Cerealien als industriell verarbeitete Fertiggerichte gelten und häufig einen sehr hohen Zuckergehalt aufweisen. Hier scheiden sich dann auch die Geister, was den morgendlichen Verzehr von Frühstücksflocken betrifft.

Viele Befürworter von Frühstückscerealien weisen darauf hin, dass Cerealien fettarm, reich an Ballaststoffen und Vitaminen sowie sehr schnell zuzubereiten sind. Sie präsentieren sie also als Nahrungsmittel mit hoher Nährstoffdichte bei gleichzeitig geringem Kaloriengehalt. Verbunden mit kalziumreicher Milch und frischen Früchten soll ein Cerealienfrühstück den idealen Start in den Tag bieten.

Trotz allem sind auch die eher negativen Punkte der beliebten Flocken nicht ganz außer Acht zu lassen: Ernährungswissenschaftler betonen besonders den bereits erwähnten hohen Zuckergehalt und die nicht gerade schonende Verarbeitung des Getreides. Die häufig künstlich beigesetzten Vitamine schaden zwar nicht, helfen aber auch nicht unbedingt, Ernährungsfehler auszugleichen. Hinzuweisen ist auch auf den hohen Salzgehalt mancher Flocken, der für Kinder mitunter bedenklich sein kann. Deshalb sollten Cerealien nicht jeden Tag bzw. nur als Bestandteil des Frühstücks verzehrt werden. Manche Kritiker würden sie sogar vollkommen ins Süßigkeiten-Regal verbannen.

Hierbei gibt es natürlich Unterschiede im Rahmen der einzelnen Cerealien-Sorten, da auch vitale und gesunde Vollkornprodukte am Markt angeboten werden. Dies gilt gleichermaßen für Frühstücksmüslis: Je natürlicher die Produkte, umso vitaminreicher die Wirkung auf die menschliche Gesundheit. Im Idealfall würde man sich das leckere Cerealien-Frühstück selbst zubereiten und mit frischen Früchten ergänzen.

Trotz allem sollen nicht nur die negativen Punkte der beliebten Frühstücksflocken herausgestellt werden, denn in Ergänzung mit anderen gesunden Nahrungsmitteln kann eine kleine Portion Cerealien sicher zu einem ausgewogenen Frühstück beitragen.

Mit Cerealien fit und vital in den Tag starten

Das Frühstück ist und bleibt die wichtigste Mahlzeit des Tages. Wer sich am Morgen ausreichend Zeit dafür nimmt, hat eine höhere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, ist besser gelaunt und meistens auch schlanker als Frühstücksmuffel. Um das Frühstück besonders ausgewogen und abwechslungsreich zu gestalten, sollte das tägliche Frühstück Vollkornprodukte wie Vollkorncerealien, Vollkornmüslis oder Vollkornbrot, fettarme Milch oder Joghurt, frisches Obst und ein warmes Getränk wie beispielsweise grünen Tee beinhalten. Damit würde einem guten und vitalen Start in den Tag eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903) Michael Detlev Lienau Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903)
Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903) Michael Detlev Lienau Uber Den Einfluss Der in Den Unteren Teilen Der Halme Von Cerealien Enthaltenen Mineralstoffe Auf Die Lagerung Des Getreides (1903)