Natürliche Schönheit aus dem Bienenstock: Honig, Bienenwachs und Co. als vitale Beauty-Elixiere

Der Bienenstock als natürlicher Schönheitsspender: Wie uns Bienenhonig, Bienenwachs, Honigöl und Co. vitale Schönheit verleihen!

Natürliche Schönheit aus dem Bienenstock: Honig, Bienenwachs und Co. als vitale Beauty-Elixiere

Schon Kleopatra badete Überlieferungen zufolge in einem Gemisch aus Honig und Eselsmilch. Natürlich hatte die ungekrönte Schönheitskönigin noch nicht die Auswahl zwischen den heute so zahlreichen Kosmetikartikeln – trotz allem aber hat sich ihr Griff zu den natürlichen Schönheitsmitteln im Laufe der Jahrtausende bewahrt. Das Naturprodukt der fleißigen Bienen steckt voller wertvoller Wirkstoffe, die für unsere Haut viel übrig haben. Das ist soweit kein Geheimnis, aber wussten Sie schon, dass auch das bei der Honigernte anfallende Wachs hautpflegende Eigenschaften hat? Der Bienenstock entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als natürliche Kosmetikfabrik. Schauen Sie sich mit uns die angebotenen Produkte einmal genauer an!

Echter Bienenhonig für samtweiche Haut und pure Schönheit

Das goldgelbe Erzeugnis der fleißigen Bienen vereint rund 200 Inhaltsstoffe – darunter viele Zuckerarten sowie eine Reihe an Vitaminen und Mineralstoffen. Wegen der entzündungshemmenden und leicht antiseptischen Wirkweise wird echter Bienenhonig in der Naturheilkunde nicht selten sogar zur Wundheilung genutzt. Kein Wunder also, dass er auch auf unsere Haut, vor allem wenn sie trocken, brüchig oder empfindlich ist, einen beruhigenden Effekt haben kann.

Milch und Honig – Das optimale Schönheitsduo

Kommen wir noch einmal zu Kleopatras Schönheitsgeheimnis. Eine Honig-Milch-Maske etwa kann für einen glatten und rosigen Teint sorgen. Dazu brauchen Sie lediglich einen Esslöffel Honig, den Sie mit zwei Esslöffeln Milch verrühren. Tragen Sie die Masse auf das Gesicht auf und lassen Sie sie eine Viertelstunde gut einwirken. Für das berühmte Baden in Milch und Honig müssen Sie natürlich etwas größere Mengen im Haus haben: Mischen Sie 300 Gramm Honig mit 2,5 Litern Milch und geben Sie die Mischung zu Ihrem warmen Badewasser hinzu. Die Zugabe von Meersalz und ätherischen Ölen macht das Schönheitsbad zu einem echten Wellness-Erlebnis. Auch Ihre Haare freuen sich über eine Honig-Kur – sie werden samtweich und geschmeidig. Verrühren Sie zwei Esslöffel Honig mit vier Esslöffeln Milch sowie bestenfalls noch etwas Öl (zum Beispiel Jojoba) und geben Sie sie als Packung in die Haare. Bis zu einer halben Stunde können Sie die Kur einwirken lassen, bevor Sie sie gründlich ausspülen sollten.

Bienenwachs als vitales Beauty-Elixier wirkt festigend und pflegend

Aber kommen wir zu weiteren Schönheitsmitteln, die der Bienenstock im Angebot hält. Bienenwachs ist in erster Linie als natürlicher Konservierungsstoff zu nutzen. In Kosmetikprodukten wird er außerdem oft verwendet, um eine gewisse Festigkeit zu erreichen. So steckt das Wachs aus den Bienenwaben in Lippenstiften, Cremes, Lotionen oder auch in selbst gemachten Seifen. Die hautpflegenden Substanzen des Cera Alba (weißer Wachs) oder Cera Flava (gelber Wachs) sind besonders bei rissiger und trockener Haut empfehlenswert. Das aus dem Wachs gewonnene Honigöl (ätherisches Öl) findet unter anderem als Öl in Duftlampen oder als Massageöl Anwendung.

Ganz spezielle Bienenprodukte: Bienenharz, Bienenleim und Königinnenfuttersaft

Das weniger bekannte Bienenharz oder auch der Bienenleim dient den fleißigen Insekten – wie der Name schon verrät – als Baumaterial. Es wird in Naturkosmetika oder Pflegeprodukten wegen der vielen Spurenelemente und Vitamine verwendet. Mit dem Königinnenfuttersaft, auch „Gelée royale“ genannt, füttern die Bienen ihre Larven. Diejenigen, die später Arbeiterinnen werden sollen, erhalten diese Nahrung nur bis zu einem bestimmten Entwicklungsstadium. Nur den designierten Königinnen wird das lange Zeit als Wundermittel angesehene Futter weitergegeben. Es wird ihm nachgesagt, ein gutes Anti-Aging-Produkt zu sein.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Das Rezeptbuch der Naturkosmetik. Über 300 Rezepte zum Selbermachen Stephanie Faber Das Rezeptbuch der Naturkosmetik. Über 300 Rezepte zum Selbermachen
Geheimnisse der Naturkosmetik Andrea D. Janko Geheimnisse der Naturkosmetik
Gertrude Messners Kräuterhandbuch: Altes Wissen neu entdecken Gertrude Messner Gertrude Messners Kräuterhandbuch: Altes Wissen neu entdecken
Kosmetik selbst gemacht. Die sanfte Pflege für Haut und Haar Petra Doleschalek Kosmetik selbst gemacht. Die sanfte Pflege für Haut und Haar
Naturkosmetische Rohstoffe: Wirkung, Verarbeitung, kosmetischer Einsatz Heike Käser Naturkosmetische Rohstoffe: Wirkung, Verarbeitung, kosmetischer Einsatz
Naturkosmetik Schritt-für-Schritt - Handbuch und DVD: Der Naturkosmetik-Kurs für Sie zu Hause! Einzigartig als 40 Seiten Handbuch und über eine Stunde Kurs auf DVD Petra Doleschalek Naturkosmetik Schritt-für-Schritt - Handbuch und DVD: Der Naturkosmetik-Kurs für Sie zu Hause! Einzigartig als 40 Seiten Handbuch und über eine Stunde Kurs auf DVD
Natürliche Gesichtspflege: Strahlendes Aussehen durch Massage, Gymnastik und Naturkosmetik Tessa Thomas Natürliche Gesichtspflege: Strahlendes Aussehen durch Massage, Gymnastik und Naturkosmetik
Naturseife, das reine Vergnügen: Die Herstellung feiner Pflanzenseifen in der eigenen Küche Claudia Kasper Naturseife, das reine Vergnügen: Die Herstellung feiner Pflanzenseifen in der eigenen Küche
Naturkosmetik zum Selbermachen: 101 Beauty-Tipps aus der Küche Heike Helen Rech Naturkosmetik zum Selbermachen: 101 Beauty-Tipps aus der Küche
Unternehmen Naturkosmetik: Der Erfolg von Wala, Weleda und Co Unternehmen Naturkosmetik: Der Erfolg von Wala, Weleda und Co
Naturkosmetik und Parfum selbst gemacht Manfred Neuhold Naturkosmetik und Parfum selbst gemacht
Hobbythek spezial. Natürliche Kosmetik selbstgemacht: Die sanfte Alternative. Einfache Rezepte und praktische Tips Jean Pütz, Christine Niklas Hobbythek spezial. Natürliche Kosmetik selbstgemacht: Die sanfte Alternative. Einfache Rezepte und praktische Tips