Tipps und Tricks zur richtigen Nagelpflege

Beauty-Ideal schöne und gesunde Nägel: So funktioniert die Nagelpflege richtig!

Tipps und Tricks zur richtigen Nagelpflege

Wer möchte nicht schöne und gesunde Finger- und Fußnägel haben? Bestens gepflegte Nägel sind nicht nur die persönliche Visitenkarte des Menschen, auch der gesundheitliche Aspekt ist hierbei nicht zu unterschätzen. Selbstverständlich kann man sich hierbei den professionellen Nagelpflegern anvertrauen und sich regelmäßig zur Maniküre und Pediküre begeben.

Nicht immer muss es der Weg zum Kosmetikstudio sein, um sich schöner und gepflegter Nägel erfreuen zu können. Legen Sie doch selbst Hand an Ihre Nägel und sorgen Sie mit Ihrem eigenen Können und Wissen sowie den richtigen Produkten für ästhetisch schöne und gesunden Fuß- und Fingernägel. Wellnessium.de präsentiert Ihnen einige wertvolle Tipps und Tricks für die richtige und gesundheitsfördernde Nagelpflege zu Hause.

Die richtige Nagelpflege: Mit Fingerspitzengefühl zu schönen Nägeln

Grundsätzlich gilt auch bei der Nagelpflege: Vorbeugen ist besser als behandeln! Zuallererst sollte man bei der richtigen Nagelpflege auf die Hygiene achten. Das heißt, Unreinheiten sollten schnellstmöglich gründlich und sorgfältig entfernt werden, damit sich aus der Verschmutzung keine unliebsamen Entzündungen bilden können.

Durch das regelmäßige Schneiden und Sondieren der Nägel werden ein gesundes Wachstum sowie auch die Gleichmäßigkeit der Nägel sichergestellt. Danach wird mit speziellen Feilen noch der nötige Feinschliff vorgenommen. Hierbei gilt, dass stets vom Rand in die Mitte gefeilt werden sollte, da bei einem Hin- und Herfeilen die Nägel Risse bekommen können.

Ein ganz spezielles Augenmerk sollte auf die Nagelhaut gelegt werden. Hier ist ein ganz besonderes Fingerspitzengefühl erforderlich, denn wenn die Nagelhaut verletzt wird, kann diese zu unangenehmen Infektionen führen. Daher sollte man diesen empfindlichen Teil des Nagels niemals schneiden. Es empfiehlt sich, das Häutchen am besten nur mit einem Rosenholzstäbchen zurück zu schieben.

Bäder, Cremes und Co. – Die richtigen Wellness-Spender für die Nägel

Wer seinen Nägeln rundherum Gutes tun will, der gönnt ihnen regelmäßige Bäder. Hierzu badet man die Hände drei bis fünf Minuten in einem speziellen Nagelbad oder einer milden Seifenlauge. Auch Badezusätze wie Olivenöl und Zitronen- oder Orangenschalenöl sorgen für gesunde und schöne Fingernägel. Ein sorgfältiges Eincremen mit eigenen Nagelcremes rundet die Nagelpflege-Behandlung perfekt ab. Dadurch werden die Nägel mit wichtigen Nährstoffen angereichert und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Wichtig dabei: Vergessen Sie niemals die Nagelhaut. Diese ist besonders empfindlich und bedarf behutsamer Pflege.

Der beste Zeitpunkt für ein wohltuendes Nagelbad mit abschließender Pflegecremebehandlung ist abends vor dem Schlafengehen. Nachts haben die Nägel die beste Chance, sich zu regenerieren, wodurch die wertvollen Essenzen in aller Ruhe ihre pflegenden Wirkungen entfalten können.

Fazit: Schenken auch Sie Ihren Nägeln intensive Aufmerksamkeit. Ganz nach der Devise „Nur gesunde Nägel sind ästhetisch schöne Nägel“ stellen die seitens Wellnessium.de präsentierten Tipps und Tricks zur Nagelpflege die optimale Möglichkeit dar, mit geringem Aufwand für die Gesundheit der eigenen Nägel zu sorgen.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Nail Art professionell Kathrin Brückner Nail Art professionell