Ratgeber Fingernägel lackieren: So tragen Sie den Nagellack richtig auf

So lackieren Sie Ihre Fingernägel richtig: Der Leitfaden für perfekt lackierte Nägel

Ratgeber Fingernägel lackieren: So tragen Sie den Nagellack richtig auf

Sind Sie auch manchmal neidisch auf Frauen mit perfekt lackierten Fingernägeln und fragen sich insgeheim: „Wie macht sie das bloß?“ Aber verzagen Sie nicht, denn so schwierig ist das gar nicht. Mit etwas Fingerspitzengefühl und ein bisschen Zeit werden auch Sie bald wegen Ihrer glänzenden Fingernägel beneidet werden. Folgen Sie einfach unserer Anleitung – dann kann eigentlich gar nichts schief gehen!

Bereiten Sie Ihre Fingernägel in Ruhe vor

Nehmen Sie sich für den Anfang etwa eine halbe Stunde Zeit. Erst muss der alte Lack ab – am besten mit Nagellackentferner, der frei von Aceton ist, da dieser die Nägel spröde und trocken werden lässt. Dann feilen (niemals schneiden!) Sie Ihre Nägel in die gewünschte Form. Mit einer „3 in 1“-Feile mit verschiedenen Stärken sollten Sie auch die Oberfläche Ihrer Nägel auf Hochglanz polieren, damit kleine Rillen und Risse verschwinden. Jetzt greifen Sie zum Fläschchen mit dem Unterlack und sorgen damit für einen glatten Untergrund. Auch schützt der Unterlack vor einem schnellen Abblättern.

Schritt für Schritt zum perfekten Lack

Jetzt geht es mit dem Fingernägel Lackieren los. Reiben Sie zunächst die Flasche mit Ihrer Wunschfarbe gut zwischen Ihren Händen, so verteilen sich die Farbpigmente im Lack am besten. Streifen Sie überschüssige Farbe am Pinselchen ab und beginnen Sie ganz langsam in der Mitte Ihres Daumennagels. In langsamen Streichbewegungen arbeiten Sie sich langsam von unten nach oben vor und bestreichen zum Schluss die äußeren Ränder. Aber Vorsicht: Machen Sie kurz vor der Nagelhaut Halt, denn der Nagellack verteilt sich meist noch ein wenig. So vermeiden Sie ein Übermalen. Bevorzugen Sie helle Farben, sind sie meist mit einem Anstrich schon fertig.

Mindestens eine halbe Stunde lang sollten Sie aber vorsichtig sein und nirgends mit den Fingern anecken. Sind Sie zu ungeduldig, können Sie auch einen Express-Nagellack benutzen, bei dem die Trockenzeit verkürzt wird. Auch gibt es spezielle Sprays, die nach dem Lackieren eine Art Schutzschicht auf den Nägeln hinterlassen. Bei hellen Farben oder sogenanntem Klarlack können Sie mit einem Nagelweißstift noch einen besonderen Akzent setzen. Feuchten Sie den Stift dafür ein wenig an und ziehen Sie ihn unter den Fingernägeln entlang. So sehen Sie immer gepflegt aus.

Entscheiden Sie sich für eine dunkle Farbe, müssen Sie natürlich noch etwas vorsichtiger und exakter vorgehen. Lassen Sie die erste Lackschicht etwa fünf Minuten trocknen und tragen Sie die Farbe dann noch einmal – diesmal etwas dünner – auf. Ganz zum Schluss können Sie auch noch einen Überlack verwenden, der schlussendlich für einen besonderen Glanz sorgt.

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Nail Art professionell Kathrin Brückner Nail Art professionell