Himmlische Badesalze als Wellness- und Körperpflegeerlebnis in der eigenen Badewanne

Badesalze für Spa und Wellness in der eigenen Badewanne – Das nennt sich Körperpflege!

Himmlische Badesalze als Wellness- und Körperpflegeerlebnis in der eigenen Badewanne

Salz ist nicht nur zum Kochen da: Es ist auch eine wertvolle Zutat in der eigenen Badewanne.  Sie denken an neumodischen Kram oder Hilfsmittel für verwöhnte Badenixen, die im warmen Wasser nicht genug bekommen? Dann lesen Sie jetzt weiter und erfahren Sie mehr über den gesunden Badezusatz, der Ihr nächstes Plantschen zu einem echten Körperpflege- und Wellness-Erlebnis machen wird.

Salz auf unserer Haut beugt Falten vor

Schlicht betrachtet handelt es sich bei Badesalzen meist um Tabletten, die sich im Wasser langsam auflösen – oftmals mit einem sprudelnden Effekt. Oft kommt das Badesalz aber auch als Körner daher. In der Tat handelt es vornehmlich um Natriumchlorid, sprich normales Salz. Und das entfaltet in der gefüllten Wanne seine Wirkung. Es verändert das Gleichgewicht des Wassers und zwar in der Weise, dass unserem Körper während des Badens weniger Salze entzogen werden. Der gewünschte Effekt ist denkbar einfach: Falten bilden sich erst gar nicht oder weitaus weniger.

Manche Badesalze sind noch mit Inhaltsstoffen versetzt, die einen zusätzlichen Peeling-Effekt haben, also eine reinigende Wirkung besitzen. Badesalze können aber auch dafür sorgen, dass das Wasser sich weicher anfühlt. Und schließlich: Je höher konzentriert das Salz ist, desto höher die Dichte des Badewassers und somit auch der Auftrieb. Und so kommt es, dass wir uns mitunter ein wenig leichter als vor dem Eintauchen fühlen.

Kribbelnd und entspannend: Badesalze gibt es in verschiedenen Variationen

Bei so viel Physik kommen wir wieder zurück zur Entspannung: Zum kribbelnden Erlebnis wird das Ritual so richtig, wenn sich die kleinen Salzkristalle auf die Haut legen. Sie fangen an zu arbeiten, reizen die Haut auf sanfte Weise und kurbeln so auch unseren Stoffwechsel ein wenig an. Für ein Vollbad reichen eine kleine Tasse Badesalz oder entsprechend 100 Gramm schon völlig aus. Aber vergewissern Sie sich am besten nochmals auf der Verpackung: Manche Hersteller empfehlen bis zu einem Kilogramm. Kleiner Tipp: Suchen Sie sich am besten ein Badesalz mit wenig Farb- und Konservierungsstoffen aus, denn immerhin wollen Sie ein gesundes Bad genießen.

Bei der Vielfalt der Badesalze gibt es keine Grenzen. Ob Zitrone oder Jasmin, Rosen oder Lavendel: Zahlreiche Duftnoten versetzen Sie in Ihre ganz persönliche Wohlfühlstimmung. Der Duft steigt vom Wasser auf und verbreitet sich im ganzen Badezimmer, was für eine angenehme Atmosphäre sorgt. Es gibt Himalaya-Badesalz oder den Import aus dem Toten Meer, eines der salzigsten Gewässer der Welt. Viel ist über deren therapeutische Wirkung bekannt: Durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, stressabbauend. Für jedes Zipperlein ist etwas dabei. Tauchen Sie deshalb ein – in das Pflegeerlebnis in der eigenen Badewanne!

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Leben nach dem Mondrhythmus: Gesundheit und Körperpflege, Haushalt und Garten Andrea Lutzenberger Leben nach dem Mondrhythmus: Gesundheit und Körperpflege, Haushalt und Garten
Körperpflege kompetent durchführen: Unterrichtsthemen Sozialpflege und Sozialpädagogik Lehr-/Fachbuch Hrsg.: Bernd Biermann, Autor(en): Thomas Kratz Körperpflege kompetent durchführen: Unterrichtsthemen Sozialpflege und Sozialpädagogik Lehr-/Fachbuch
Grundrisse Körperpflege: Einführung in die Fachkunde für Friseure für das 1. Ausbildungsjahr und das Berufsvorbereitungsjahr Adolf Attenberger, Ulrike Guckel-Kobler, Wilhelm Stadler Grundrisse Körperpflege: Einführung in die Fachkunde für Friseure für das 1. Ausbildungsjahr und das Berufsvorbereitungsjahr
Fit für die Prüfung, Prüfungsfragen für Fleischerfachverkäuferinnen Fit für die Prüfung, Prüfungsfragen für Fleischerfachverkäuferinnen
Körperpflege ohne Kampf: Personenorientierte Pflege von Menschen mit Demenz Ann L. Barrick, Joanne Rader, Beverly Hoeffer, Elisabeth Brock Körperpflege ohne Kampf: Personenorientierte Pflege von Menschen mit Demenz
Brigitte Schönheit. Haut und Haar. Make-up. Körperpflege. Gymnastik. Ernährung Brigitte Schönheit. Haut und Haar. Make-up. Körperpflege. Gymnastik. Ernährung
Hautnah, Massage und Körperpflege : Kursbuch Renate Wrasse, Beate Blättner Hautnah, Massage und Körperpflege : Kursbuch
Lernfeld 1.3: Lernsituation: Unterstützung im Bereich Körperpflege. Übungsheft (Lernmaterialien) Annette Hupfeld Lernfeld 1.3: Lernsituation: Unterstützung im Bereich Körperpflege. Übungsheft (Lernmaterialien)
Lara Lesefix Lesen, Schreiben und Gestalten Band 3: Zoo - Obst - Gemüse - Bauernhof - Körperpflege - Jahreslauf - Verkehr: Zoo - Obst - Gemüse - Bauernhof - Körper - Zeit Maria Schmetz Lara Lesefix Lesen, Schreiben und Gestalten Band 3: Zoo - Obst - Gemüse - Bauernhof - Körperpflege - Jahreslauf - Verkehr: Zoo - Obst - Gemüse - Bauernhof - Körper - Zeit
Der kleine Mondkalender 2011: Mit Mondpausen. Mit praktischen Hinweisen zu Gesundheit, Garten, Körperpflege, Haushalt. Mit Mondtagebuch für Ihre persönlichen Erfahrungen Der kleine Mondkalender 2011: Mit Mondpausen. Mit praktischen Hinweisen zu Gesundheit, Garten, Körperpflege, Haushalt. Mit Mondtagebuch für Ihre persönlichen Erfahrungen
Naturkosmetik zum Wohlfühlen. Die Prinzipien der natürlichen Körperpflege Maria Pieper Naturkosmetik zum Wohlfühlen. Die Prinzipien der natürlichen Körperpflege
Lernfeld 1.3: Lernsituation: Unterstützung im Bereich Körperpflege: Inhaltsheft Annette Hupfeld Lernfeld 1.3: Lernsituation: Unterstützung im Bereich Körperpflege: Inhaltsheft