Intensive Hautpflege mit dem Salzbad: Heilendes Salzwasser bzw. Meersalz zur Linderung von Hautbeschwerden

Heilendes Salzbad bzw. Salzwasser für eine vitale Hautpflege: Wellnessium.de informiert, wie salzhaltiges Meerwasser, Meersalz, Totes-Meer-Salz und Salzkörner Hautbeschwerden lindern!

Intensive Hautpflege mit dem Salzbad: Heilendes Salzwasser bzw. Meersalz zur Linderung von Hautbeschwerden

Wenn wir im Urlaub am Abend vom Strand wiederkommen, kitzelt und prickelt und spannt unsere Haut. Das kommt nicht unbedingt nur von der Sonne. Auch das ausgiebige Baden im salzhaltigen Meerwasser tut seinen Beitrag dazu. Die kleinen Salzkörner bewirken, dass Schadstoffe aus der Haut gezogen werden und sie besser durchblutet wird. Darum wird ein Salzbad auch als dermatologische Anwendung etwa gegen Neurodermitis oder Akne eingesetzt. Damit Sie aber nicht bis zu Ihrem nächsten Urlaub warten müssen, zeigen wir Ihnen, wie Sie das Meer in Ihre Badewanne holen und so für eine vitale Hautpflege sorgen können!

Heilendes Salzbad als Peeling beim Plantschen

Aber schwelgen wir noch einmal kurz in Urlaubsfreuden: Die im besten Fall leicht gebräunte Haut fühlt sich nach einem Strandtag besonders weich und zart an. Viel Pflege ist jetzt nötig, um sie vor Austrocknung zu schützen. Das gilt vor allem für denjenigen, der zu trockener Haut neigt. Denn das Salz entzieht dem Körper nicht nur Schadstoffe und entschlackt, auch Feuchtigkeit wird vom Salz gebunden. Wie bei einem Peeling haben die kleinen Salzkörnchen im Salzwasser – wahrscheinlich gemischt mit etwas Sand vom Strand – für die Abreibung der abgestorbenen Hautschüppchen gesorgt. Salz wirkt außerdem antibakteriell und entzündungshemmend. Kleine Risse und Wunden werden also beim Plantschen im Meer geheilt, auch wenn sie beim ersten Kontakt mit dem salzhaltigen Wasser etwas weh tun können.

Vitales Salzwasser – Gesunde Salzprise in der Wanne!

Nun liegt vor allem der Urlaub unter Palmen meist noch in sehr weiter Ferne, aber trotzdem müssen Sie auf die Vorteile eines Salzbades auch im Winter nicht verzichten. Vor allem Totes-Meer-Salz ist bekannt dafür, heilende Wirkung zu haben, weil es sehr stark ist. Sie können es im Beutel in der Apotheke oder Drogerie kaufen. Es wird oft gegen Schuppenflechte und Neurodermitis eingesetzt. Auch „normales“ Meersalz erhalten Sie für Ihre Badewanne. Etwa ein halbes Kilogramm ist für ein Bad sinnvoll. Greifen Sie zu Speisesalz aus dem Vorratsschrank, so sollten Sie etwa die doppelte Menge nehmen, denn es ist milder. Bis zu 20 Minuten sollten Sie in dem rund 35 Grad Celsius warmen Wasser verweilen. Leiden Sie unter Pickeln und Hautrötungen am ganzen Körper, so werden Sie schon recht bald Linderung verspüren. Menschen mit trockener Haut sollten ihr Badewasser mit etwas Öl versetzen, damit der Haut nicht zu viel Feuchtigkeit entzogen wird. Da der Stoffwechsel als auch der Kreislauf durch ein Salzbad angeregt werden kann, sollten Badende mit Kreislaufproblemen langsam den Fuß aus der Wanne setzen. Ein Bad im Meer ist nämlich nicht gerade unanstrengend!

Das Sole-Schwimmbecken: Die Alternative zum Schwimmen im Meer!

Wer gerne wie im Meer richtig schwimmen möchte, dem sei der Besuch eines Sole-Schwimmbads empfohlen, das es in den vielen Thermalbädern gibt. Rund 30 Gramm Salz schwimmen dort unsichtbar in einem Kilogramm Wasser umher. Besonders für eine Langzeit-Therapie empfiehlt sich dort regelmäßiges Schwimmen, wenn Sie eine entzündliche Hautkrankheit haben. Das verkürzt das Warten auf den nächsten Urlaub mit Schwimmen unter heißer Sonne!

 
 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema

Fünf Minuten Hautpflege Sally Norton Fünf Minuten Hautpflege
Gesunde Haut: Ratgeber von A-Z Bernd Kardorff Gesunde Haut: Ratgeber von A-Z
Family Beauty-Ratgeber 4 - Gesichtspflege Ulrike Kleiner Family Beauty-Ratgeber 4 - Gesichtspflege
Die Haut. Spiegel des Stoffwechsels. Hautpflege von innen. Katja Akerberg Die Haut. Spiegel des Stoffwechsels. Hautpflege von innen.
Professionelle Hautpflege: Ein Leitfaden für die Pflegepraxis Brigitte Sachsenmaier Professionelle Hautpflege: Ein Leitfaden für die Pflegepraxis
Schöne Haut ab 30: Ärztlicher Ratgeber für frische und gesunde Haut Johannes Müller-Steinmann Schöne Haut ab 30: Ärztlicher Ratgeber für frische und gesunde Haut
Hautkrankheiten und Hautpflege im Alter Otto P. Hornstein, Matthias S. Gruschwitz, Eckart Haneke Hautkrankheiten und Hautpflege im Alter
Natürliche Gesichtspflege: Strahlendes Aussehen durch Massage, Gymnastik und Naturkosmetik Tessa Thomas Natürliche Gesichtspflege: Strahlendes Aussehen durch Massage, Gymnastik und Naturkosmetik
Fachkunde für Friseure. Grundlagen und Technologie der Haar- und Hautpflege Adolf Attenberger, Gabriele Schultz-Paasch Fachkunde für Friseure. Grundlagen und Technologie der Haar- und Hautpflege
Gesunde Haut: Von Fältchen bis Akne: So bleibt Ihre Haut jung, gesund und schön Werner Voss, Stefan Siebrecht, Roland Jermann Gesunde Haut: Von Fältchen bis Akne: So bleibt Ihre Haut jung, gesund und schön
Neurodermitis - Ratgeber zur Vorbeugung, Behandlung und Hautpflege der Neurodermitis (Atopisches Ekzem) - Informationen zu Heuschnupfen und allergischem Asthma . Neurodermitis - Ratgeber zur Vorbeugung, Behandlung und Hautpflege der Neurodermitis (Atopisches Ekzem) - Informationen zu Heuschnupfen und allergischem Asthma .
Natürliche Hautpflege für Babys und Kinder Martina Gebhardt Natürliche Hautpflege für Babys und Kinder